Einladungen zur Hochzeit: Die besten Karten

Eine schöne Hochzeit fängt mit gelungenen Einladungskarten an. Wie Sie am Rechner Einladungskarten gestalten mit Vorlagen für den Text.

Hier finden Sie Profi-Tipps zum Basteln und Texten. Außerdem: Was Sie für eine gelungene Hochzeitseinladung nicht vergessen sollten.

Schwangere Brautjungfer: So widerwärtig ist die Reaktion dieser Braut

Karten am Rechner gestalten

Mit ein wenig Phantasie und einem geeigneten Bildberarbeitungsprogramm, zum Beispiel Adobe Photoshop, können Sie am Computer Ihre Einladungskarte selbst entwerfen.

Wir zeigen Ihnen anhand eines Fotomotivs, wie so eine Karte aussehen kann. Auf dieser Seite sehen Sie eine eher klassische Variante, auf der nächsten eine verspielte.

Links sehen Sie das Original, rechts die bearbeitete Karte.

So basteln Sie diese Karte:

1. Das Bild wird mithilfe eines Bildbearbeitungsprogramms leicht nach rechts gedreht, so dass das Paar nicht schräg im künftigen Bildausschnitt hängt, sondern geradeaus lächelt.

2. Der benötigte Bildbereich wird ausgeschnitten, und das Paar freigestellt, d.h. der Hintergrund wird entfernt.

3. Sie wählen eine Hintergrundfarbe für die Karte, in diesem Fall Rot, und füllen damit die Fläche.

4. Darauf legen Sie eine andere Fläche, die als Bildhintergrund für das Foto bzw. Passepartout dient.

5. In diese Fläche wird das Paar eingefügt und optisch auf antik getrimmt: In diesem Fall wurde einfach die Farbsättigung verringert.

6. Mit der Pinselfunktion bekommt das Bild zwei Einsteckecken im Farbton der Karte.

7. Um das Bild kommt ein Rahmen; Material dafür finden Sie im Netz. hilfreiche Links

8. Unterhalb des Bildes werden zwei Ringe eingefügt (siehe hilfreiche Links) - fertig!

weiter zum zweiten Motiv

Das verspielte Beispiel

So basteln Sie diese Karte:

1. Sie suchen sich im Internet ein Spielkarten-Motiv mit einer Herzdame.

2. Alles, was Sie davon nicht brauchen, kommt weg: In diesem Fall werden die Figur und die Buchstaben weiß überpinselt, nur die kartentypischen schwarzen Linien und die Herzen bleiben übrig.

3. Das Paar wird wie beim ersten Bildbeispiel ausgeschnitten und freigestellt, außerdem auf die passende Größe verkleinert.

4. Sie fügen das Paar in die Karte und spiegeln es horizontal. Der untere Teil wird mithilfe einer Maske nach unten hin immer transparenter gemacht, so dass ein Spiegel-Effekt entsteht.

5. Buchstaben werden eingesetzt; in diesem Fall "D" und "K" wie "Dame" und "König", schön ist es auch, wenn man stattdessen die Anfangsbuchstaben der Vornamen des Paars verwendet.

6. Die Mittellinie wird nach rechts verlängert.

7. Darüber kommt der Text in einer schönen Schriftart. Er wird wie das Foto gespiegelt und transparent gemacht.

8. Um dem Ganzen einen Rahmen zu geben, kommt an die linke und an die untere Kartenseite ein roter Strich. Besser keinen umlaufenden Rahmen wählen, das wirkt schnell zu kastig und nimmt der Karte die Leichtigkeit.

Tipps und Tricks zum Kartenentwurf

Halten Sie sich an die klassischen Farben; Rot und Grün, auch Gelb sehen für eine Hochzeitseinladung am besten aus. Rosa wirkt zu lieblich, gedeckte Farben wie Braun oder Dunkelbau können toll aussehen, wenn sie sehr gekonnt eingesetzt werden.

Überladen Sie die Karten nicht - weniger ist meistens mehr.

Wenn Sie auf der Suche nach einer passenden Schriftart sind, nehmen Sie nach Möglichkeit nicht "Comic". Diese Schriftart wird sehr häufig verwendet und hat etwas Beliebiges, wenig Feierliches.

Schriftarten zum kostenlosen Download finden Sie zum Beispiel bei riskrunner.com und designerinaction.de (Navigation über das Alphabet am Seitenende).

Hier finden Sie Motive für Ihre Karten

Von schlicht bis kitschig: Hochzeitsmotive bei Coolclips.com

Sehr hilfreich für die Gestaltung: Bei Hellasmultimedia.com gibt es Hintergründe, Ränder und Schmuckelemente für die Karte.

Viel, aber auch viel Unbrauchbares: Von Engeln über Champagnerflaschen bis zu Blumen finden Sie alle denkbaren Hochzeitsmotive bei Bridal Association of America.

Auch Hindilyrix.com bietet thematisch sortierte Hochzeitsmotive, allerdings ist die Seite etwas unübersichtlich, da jedes Motiv einzeln angeklickt werden muss.

Einige Hochzeitsmotive finden Sie auch bei Clipart

Schriftart, Daten und Co.: Das ist wichtig!

Vermeiden Sie übertriebene Metaphern und Formulierungen, zum Beispiel: "Wir möchten gemeinsam mit Euch in den Hafen der Ehe einlaufen", "Ein Traum ist wahr geworden - wir haben uns endlich gefunden!". Tipps für das Texten der Hochzeitseinladung finden Sie auf der nächsten Seite. Außerdem tabu: eine zu kleine Schrift. Nehmen Sie lieber größere Karten, oder kürzen Sie den Text. Manche Informationen, wie das Geburtsdatum der Brautleute oder der Name des Pfarrers, müssen nicht unbedingt auf der Einladungskarte stehen.

Verzichten Sie auch auf eine Schriftart, die zu schnörkelig ist und sich nur schlecht entziffern lässt.

Schreiben Sie zumindest die wichtigen Informationen, wie Adressen und Uhrzeiten, besser nicht mit Füllfederhalter - der Text wird bei Feuchtigkeit unleserlich.

Bevor Sie die Karten beziehungsweise die beschrifteten Einlegeblätter in Serie drucken: Checken Sie unbedingt, ob sich Rechtschreibfehler eingeschlichen haben - das kann besonders bei Straßennamen fatal sein.

Vergessen Sie keine wichtigen Daten: Datum, Uhrzeit, die Bitte um Rückmeldung bis zu einem bestimmten Zeitpunkt, die genaue Adresse von Standesamt/ Kirche/ Ort der Feier.

Verwenden Sie als Material für Einlegeblätter oder Karten keine hässlichen kopierten Bögen. Das sieht billig und nicht gerade feierlich aus. Ausnahme: Sie wollen es betont lässig - dann sollte man das aber auch erkennen können und die Karten nicht für eine Spar-Maßnahme halten.

Die Umschläge sollten farblich zur Einladungskarte passen. Hübsches Detail, das wenig Arbeit macht: Stempeln Sie sie mit ein paar Herzen oder einem anderen Liebes-Symbol (Blumen etc.). Stempel und Kissen bekommen Sie in gut sortieren Schreibwarenläden.

Kaufen Sie die Briefmarken nicht am Automaten, sondern lassen Sie sich am Schalter schöne Exemplare geben. Vielleicht nehmen Sie sogar Wohlfahrtsmarken, mit denen Sie einen kleinen Beitrag zur finanziellen Unterstützung von Hilfseinrichtungen leisten.

Text-Tipps für die Hochzeitseinladung

Die Hamburger Werbeagentur "Grabarz & Partner" hat ein paar Vorschläge für passende Texte von Hochzeitseinladungen zusammengestellt:

Formell: Wir heiraten!

Name Braut & Name Bräutigam

Wir laden Euch herzlich zu unserer kirchlichen Trauung am Sonntag, den ................ um .... Uhr in die ....... Kirche in ........ ein. Wir freuen uns, wenn Ihr danach mit uns im Restaurant ........ weiterfeiert.

Bitte teilt uns bis zum ........... mit, ob Ihr kommen könnt.

Romantisch: Ab jetzt leben wir unseren Traum gemeinsam. Die Trauung findet am .......... um ........ Uhr in der Klosterkirche statt. Anschließend wollen wir mit Euch im ....... auf unser Glück anstoßen.

oder

Damit unser gemeinsamer Flug ein Ziel bekommt, trauen wir uns! Am ............ um ......... Uhr in der Kirche ....... zu ........

Diesen besonderen Tag möchten wir gemeinsam mit Euch verbringen und laden ganz herzlich zur Trauung und anschließenden Hochzeitsfeier im .... Hotel in ....... ein.

Name Braut & Name Bräutigam

Über Zusagen bis zum ........ freuen wir uns sehr!

Locker: Nach 758 Tagen wilder Ehe wird unser Verhältnis legalisiert. Das möchten wir mit euch gebührend feiern.

oder

Wir müssen nicht, wir brauchen nicht. Wir wollen ganz einfach verheiratet sein.

oder

Wir wagen eines der letzten Abenteuer unserer Zeit und heiraten am...

Wiebke Peters
Themen in diesem Artikel