Hier lässt sich's heiraten

Ja sagen unter Wasser oder im Leuchtturm: Originelle Heirats-Orte sind en vogue.

Für alle, die nach der passenden Stelle für die Traumhochzeit suchen: Wir haben noch mehr Orte in Deutschland und aller Welt ausgekundschaftet, an denen sich ungewöhnlich heiraten lässt - oft ist das gar nicht mal kostspielig.

Er heiratet zwei Frauen

Tierische Stimmung: Heiraten im Zoo

Einige deutsche Zoos haben ihr Herz für Hochzeitspaare entdeckt. Zum Beispiel der Zoo Eberswalde: Dort ist, auch wenn die Tante aus Marokko keine Zeit hat, ein Kamel bei der Hochzeit hautnah dabei. In Berlin können sich Paare im Flusspferdhaus oder in der Freiflughalle des Vogelhauses trauen lassen. Der Duisburger Zoo lockt Heiratswillige mit Trauungen unter anderem im Elefantenhaus oder im Delphinarium.

Kosten: Der Berliner Zoo berechnet 280 Euro für die temporäre Sperrung der gewünschten Räumlichkeit, die Hochzeitsgäste zahlen einen ermäßigten Eintritt. In Duisburg kostet die Trauung im Koala- und Elefantenhaus sowie im Chinesischen Garten 150 Euro, im Delphinarium 250 Euro. Im Zoo Eberswalde fallen keine Extra-Kosten an, die Gäste müssen lediglich den normalen Eintrittspreis entrichten.

Mehr Infos und Kontakt: Berliner Zoo, Zoo Eberswalde, Duisburger Zoo.

Australien: Heiraten am Great Barrier Reef

Wer keinen größeren Wert auf eine Hochzeit in Weiß legt, kann sie zum Beispiel in Neopren feiern - unter Wasser, und inmitten einer farbenfrohen Welt. Die Agentur "Palm Cove Weddings" bietet sowohl Unterwasser- als auch Inselhochzeiten am Great Barrier Reef an, dem wohl berühmtesten Korallenriff der Welt. Es liegt nordöstlich von Australien im Pazifischen Ozean.

Kosten: Inselhochzeiten ab 2100 australische Dollar (AUD), Unterwasserhochzeiten 2920 AUD. Billiger sind übrigens Regenwald-Hochzeiten, die die Agentur ebenfalls im Angebot hat (600 AUD). Die Pakete beinhalten u.a. den Transfer zum Riff, die Riffsteuer, sowie die nötige Ausrüstung an Bord und unter Wasser. Eine Standesbeamtin führt die Hochzeitszeremonie durch.

Mehr Infos und Kontakt: Agentur "Palm Cove Weddings"

High Society: Trau dich auf dem Empire State Building

Hoch über dem "Big Apple"

Schwindelfrei muss man nicht unbedingt sein, um auf dem berühmten Wolkenkratzer zu heiraten. Dafür sollte man eine originelle Idee vorweisen können: Nur Paare, die ihren Wunsch dort zu heiraten gut begründen, erhalten eine Erlaubnis zur Vermählung auf dem Empire State Building. Leider sind Trauungen dort nur noch an einem einzigen Tag im Jahr möglich: dem 14. Februar.

Mehr Infos und Kontakt: Empire State Building

Maritim: Heiraten auf der "Passat" oder im Wikinger-Dorf

Menschen mit einem Hang zum Maritimen finden auf der historischen Viermastbark "Passat" einen würdigen Ort, um den Bund der Ehe einzugehen. Das imposante Segelschiff liegt als Schifffahrtsdenkmal im Travemünder Hafen bei Lübeck vor Anker.

Eine Reihe weiterer maritimer Hochzeits-Orte stellt der Tourismusverband Schleswig-Holstein auf seiner Site vor: Das Angebot reicht vom Seitenraddampfer "Freya" bis zum Wikinger-Dorf Haithabu.

Kosten:

Die Trauung auf der "Passat" kostet ab ca. 118 Euro bis ca. 237 Euro im Kapitänssaal, hinzu kommen Extra-Gebühren für den anreisenden Standesbeamten. Die Charter der "Freya" kostet inklusive kompletter Hochzeitsarrangements ab 1950 Euro. In Haithabu fallen 160 Euro extra an.

Mehr Infos und Kontakt:

Heiraten auf der "Passat" Infos zu Hochzeitsorten in Schleswig-Holstein

Fun-Hochzeiten in Las Vegas

Für Trauungen im Schnelltempo ist die amerikanische Wüstenstadt bekannt. Die Agentur "Selectart Travel" setzt mit ihren schrägen Arrangements noch eins obendrauf: Bei der Fallschirm-Hochzeit springen die Frischvermählten direkt nach dem Ja-Wort per Fallschirm aus dem Flugzeug. Dabei werden sie von zwei Profi-Springern begleitet. Wem das noch zu unspektakulär ist, der kann sich auch per Bungee-Sprung im Anschluss an das Gelöbnis ins Eheglück stürzen. Eine Variante für besonders Eilige bietet die "Mac Hochzeit". Hierbei heiratet das Brautpaar in einem Drive-thru-Restaurant - Cola und Pommes nicht inbegriffen.

Kosten: Die Fallschirm-Hochzeit kostet 2175 Euro pro Paar, die Bungee-Hochzeit 1390 Euro. Am Drive-Thru wird's billger: 620 Euro kostet dieses Arrangement.

Mehr Infos und Kontakt: Agentur "Selectart Travel"

Unterirdisch: Heiraten im Bergwerk

200 Meter unter Tage liegt der ehemalige Munitionsbunker der Wismut AG im erzgebirgischen Frohnau. Dieses Gewölbe im Besucherbergwerk "Markus-Röhling-Stolln" steht Paaren zur Verfügung, die sich gerne bei Kerzenschein in kuscheliger Höhlen-Atmosphäre trauen lassen möchten. Glückauf!

Kosten: Die Trauung im Besucherbergwerk kostet 145 Euro - Kerzen und Transfer unter Tage in der geschmückten Bergbahn inklusive.

Mehr Infos und Kontakt: Website des Besucherbergwerks

Heiraten mit Elvis' Segen

Ein Elvis-Imitator

Elvis lebt. Wer daran zweifelt, fahre nach Las Vegas und heirate dort in Begleitung der Rock'n'Roll-Legende: Paare, die das "Elvis"-Paket der Agentur "Las Vegas Heiraten" buchen, erleben den Sänger, wie er leibt und singt. Sie werden mit einer Stretch-Limo durch die Stadt chauffiert, in der "Special Memory Chapel" getraut, lauschen mehreren Ständchen des unsterblichen Sängers und werden zum Abschluss gemeinsam mit ihm fotografiert - sozusagen als Beweis. Elvis als Hochzeitsgast gibt's eben nur in Las Vegas.

Kosten: Bei Internet-Buchung US-599 Euro pro Person.

Mehr Infos und Kontakt: Agentur "Las Vegas Heiraten"

Las Vegas Reloaded

Die Agentur "SFJ Las Vegas Heiraten" hat noch mehr Komplettpakete für einen ganz besonderen Hochzeitstag im Angebot, und zwar unter anderem Zeremonien am Las Vegas Welcome-Sign oder in einer Goldmine. Der Knüller: Die Star-Trek-Hochzeit auf der Brücke der USS Enterprise 1701-D - inklusive Alien-Trauzeuge und intergalaktischem Brautstrauß. Die Arrangements kosten ab 599 US-Dollar pro Person.

Mehr Infos: www.las-vegas-heiraten.de

Abgehoben: Ja-Wort im ausrangierten Jet

Am 23. Oktober 1989 landete sie zum letzten Mal auf DDR-Boden und wurde seither nicht mehr vom Fleck bewegt: Eine Iljuschin 62, die einst zur Flotte der "Interflug" gehörte und nun auf einem Acker im brandenburgischen Stölln vor sich hin rostet. Brautpaaren steht der alte Jet, offizielles Standesamt des Ortes, zum Zwecke der Eheschließung zur Verfügung - Herumklettern auf den Tragflächen und Pilot spielen eingeschlossen.

Kosten: Die anderthalbstündige Miete der Iljuschin 62 schlägt mit 180 Euro zu Buche, hinzu kommen die üblichen Gebühren sowie bei mehr als 30 Gästen ein Zusatzaufschlag von 15 Euro pro Person.

Kontakt: Das Standesamt Stölln erreichen Sie unter der Rufnummer 033875-36632, mehr Infos auch online beim Amt Rhinow.

Wiebke Peters
Themen in diesem Artikel