Hochzeitsfails: Davor haben Bräute am meisten Angst

Die Hochzeit – für viele eine der schönsten Erfahrungen ihres Lebens! Was könnte die schon versauen? Laut einer ElitePartner-Studie so einiges ...

Dinosaurier crashen die freie Trauung, ein Tornado fegt die Zelte weg, bevor die Schwester der Braut ihre Trauzeugenrede halten kann, oder Star-Wars-Bösewichte tauchen uneingeladen zur Gartenhochzeit auf. Solche Katastrophen werden bei Brautpaaren immer beliebter – als Motive für ihre Hochzeitsfotos im Wedding-Attack-Stil.

Aber was könnte einer Braut ihren Ehrentag denn in Wirklichkeit so richtig versauen? Das wollte auch "ElitePartner" wissen.

Gut 4.000 Menschen befragt

In einer Online-Erhebung hat das Partnersuche-Portal Internetnutzer gefragt: "Wie schlimm fändest du folgende Dinge – angenommen, sie würden auf deiner Hochzeit passieren?" Insgesamt 4.052 Erwachsene bewerteten die von ElitePartner vorgeschlagenen Szenarien auf einer Skala von katastrophal bis nicht so schlimm – und wie immer waren sich Frauen und Männer bei vielen Dingen ziemlich uneinig. 

Frauen bei Hochzeitsdramen offenbar empfindlicher als Männer

Generell empfanden deutlich mehr Frauen fast alle Hochzeitsfails als "katastrophal" oder "sehr schlimm" als Männer. Nur zwei der insgesamt 15 Punkte machten mehr männlichen Befragten Angst als weiblichen: Dass die Hochzeitsnacht ausfallen könnte (wir verkneifen uns an dieser Stelle das "typisch!") und dass den Gästen die Hochzeit nicht im Gedächtnis bleiben würde. Ersteres wäre für 40 Prozent der Männer absolut furchtbar, aber nur für 35 Prozent der Frauen. Letzteres würde 19 Prozent der männlichen Befragten extrem stören und 17 Prozent der weiblichen. 

Hauptsache, die Gäste haben Spaß

Sowohl für Frauen als auch für Männer wäre die größte Hochzeits-Katastrophe: Die Gäste haben keinen Spaß! 70 Prozent der Frauen und 58 Prozent der Männer würde das ihren schönsten Tag des Lebens ruinieren. Für fast genauso viele Befragte (Frauen: 66 Prozent, Männer: 56 Prozent) wäre es sehr schlimm bis katastrophal, wenn sich die Gäste zoffen würden – die eigene Hochzeit soll also vor allem den anderen gefallen.

Erst auf Platz drei der größten Hochzeitsfails landete, zumindest bei den befragten Frauen, ein Szenario, das nicht in erster Linie das Wohlergehen der Gäste betrifft: Der Tag wird so stressig, dass man ihn selber nicht genießen kann (Frauen: 61 Prozent, Männer: 47 Prozent). Immerhin gibt's gegen diese Sorge eine sehr zuverlässige und einfache Maßnahme: Sich weniger Gedanken darüber machen, wie die Hochzeit bei den Gästen ankommt, und dafür mehr auf sich und seinen Schatz konzentrieren! 

Alle Ergebnisse sowie das Ranking für die Antworten der Männer findest du in der Tabelle – Angaben sind die Prozentzahlen, wie viele der 4.052 Teilnehmer diese Antwort als "katastrophal" oder "sehr schlimm" bewertet haben.

 FrauenMännerRanking Männer
Die Gäste haben keinen Spaß.70581
Es gibt Reibereien zwischen den Gästen.66562
Der Tag ist so stressig, dass wir ihn kaum genießen können.61474
Es kommt keine Partystimmung auf.56493
Wichtige Familienmitglieder oder Freunde fehlen.55455
Ich sehe nicht so gut aus, wie ich es mir vorgestellt habe.512214
Unsere Familien und Freundeskreise finden nicht zusammen.48406
Die Hochzeit übersteigt die geplanten Kosten deutlich.48406
Die Hochzeitsfotos gefallen mir nicht.463810
Bei der Trauung kommen kaum Emotionen auf.452812
Die Gäste gehen zu früh, die Hochzeit ist zu früh vorbei.45406
Einer der Gäste stiehlt mir die Show.382812
Überraschungen und Reden sind wenig auf uns zugeschnitten.383411
Die Hochzeitsnacht fällt aus.35406
Die Hochzeit bleibt den Gästen nicht im Gedächtnis.171915

Du möchtest dich mit anderen über deine größten Hochzeitsängste oder -freuden austauschen? Dann schau doch mal in unserer Community vorbei!

Videotipp: 5 besondere Hochzeitslocations zum Verlieben

5 besondere Hochzeitslocations: Brautpaar sitzt auf dem Bug eines Bootes, der Blumenstrauß liegt vor den beiden
sus
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

teaser_3