Hochzeitstanz: So wird er unvergesslich

Klar, zu einer Hochzeit gehört auch ein Hochzeitstanz. Damit er so schön wird, wie ihr es euch vorstellt, hier eine kleine Guideline.

Das Ja-Wort ist gegeben, die Brautfrisur sitzt, alle Freunde und Verwandten sind da und die Feierlocation ist einfach nur ein Traum. Was jetzt kommt, ist klar: der Eröffnungstanz des Brautpaares. Romantisch, eng umschlungen, zu einem Song, der die Liebenden verbindet. Hach ja, klingt in der Theorie alles so schön. Und nur die wenigstens möchten auf den wohl bekanntesten aller Hochzeitsbräuche verzichten. Wir sagen euch, wie der Hochzeitstanz auch in der Praxis wunderschön wird. 

1. Den richtigen Tanzstil aussuchen

Es muss nicht immer ein langsamer Walzer sein. Wenn ihr euch mit einem Discofox sicherer fühlt, dann go for it! Wer es etwas ausgefallener mag, der legt einen lässigen Freestyle oder eine selbst einstudierte Choreografie hin, wie diese beiden:

2. Vorher einen Tanzkurs belegen

Ihr habt noch nie Tanzschulen besucht und auch noch nie so wirklich getanzt? Dann wird’s Zeit, es zu lernen! Der Hochzeitstanz fällt euch sicher leichter, wenn ihr zur Vorbereitung einen Basis-Tanzkurs absolviert. Muss gar kein großes Paket sein – zwei, drei Tanzstunden - passt! Das hält auch jeder Tanzmuffel durch. Viele Brautpaare belegen auch einen speziellen Tanzkurs, in dem sie gezielt den Hochzeitswalzer lernen. 

3. Den richtigen Song für den Hochzeitstanz auswählen

Gaaaanz wichtig! Denn nur zum richtigen Lied fühlt ihr euch als Brautpaar richtig gut. Techno? Herausfordernd! Rock? Ja, warum nicht? Sinatra? Auch das geht! Macht den Hochzeitstanz zu EUREM Tanz – mit einem Song, der euch verbindet. Ihr habt nicht DEN einen gemeinsamen Song – oder man kann auf die Lieder, die euch einfallen, nicht so richtig tanzen? Dann haben wir hier ein paar Vorschläge für euch:

  • Ed Sheeran - Perfect
  • Das Beste - Silbermond
  • All of me - John Legend
  • Can’t help falling in love with you - Elvis Presley
  • When a man loves a woman - Percy Sledge
  • I’m yours - Jason Mraz
  • Que Sera Sera - Doris Day
  • Keinen Zentimeter - Clueso
  • Weil ich dich liebe - Westernhagen
  • She’s the one - Robbie Williams
  • Marry you - Bruno Mars
  • My Destiny - Lionel Richie
  • Auf uns - Andreas Bourani
  • Everybody needs somebody to Love - The Blues Brother
  • Echt - Glasperlenspiel

Hochzeitsplanung ist alles! Ob für das Standesamt, die Trauung oder den Eröffnungstanz der Feier – wir haben noch mehr Hochzeitslieder für euch parat. 

4. Üben, üben, üben!

Das A und O. Denn nur wer vorbereitet ist, legt einen schönen Hochzeitstanz hin. Übt euren Paartanz also vor der Hochzeit ein wenig im Wohnzimmer – dann geht’s umso entspannter an den Tanz vor Publikum.

5. Fehler beim Hochzeitstanz einfach überspielen

Der Liebste tritt euch auf die Füße? Ihr habt einen Schritt zu viel gemacht? Alles kein Problem! Ihr seid keine Profitänzer und werdet für euren Hochzeitstanz auch nicht von Joachim Llambi bewertet. Fehler auf der Tanzfläche passieren, die könnt ihr einfach ignorieren. Egal, ob euch ein Patzer im Walzer, Discofox oder Freestyle passiert – tanzt weiter, als sei nichts gewesen – es wird kaum jemandem auffallen! 

6. Sorgt für Stimmung

Eine tolle Atmosphäre ist wichtig beim Hochzeitstanz. Ob ihr eine romantische Stimmung beim Walzer erzeugt oder die Gäste in Partystimmung versetzt, weil ihr eine coole Choreografie hinlegt – bestenfalls berührt euer Tanz die Zuschauer. Wenn ihr also beim Walzer in schallendes Gelächter ausbricht, ist das eher kontraproduktiv. Ebenso, wenn ihr beim Freestyle wie sieben Tage Regenwetter schaut. Allerdings solltet ihr euch auch bewusst machen, dass der Tanz in erster Linie für euch beide gedacht ist – ihr müsst es niemanden Recht machen und solltet euch nicht zu sehr unter Druck setzen. Macht euch klar: Der Moment gehört nur euch beiden! Genießt einfach eure Hochzeitsfeier.

7. Fühlt euch nicht gezwungen

Ihr seid absolut keine Tanzbären? Auch nicht schlimm – dann lasst den Hochzeitstanz einfach weg. Man muss nicht mit aller Macht an Traditionen festhalten. Es ist EUER Tag und den könnt ihr so gestaltet, wie es EUCH gefällt.

Ihr werdet sehen: Ob Hochzeitswalzer, Discofox oder gar kein Eröffnungstanz – eure Hochzeit wird sicher traumhaft. Und damit ihr euch noch weitere Inspirationen holen könnt, schaut doch mal auf unserer Pinterest-Seite vorbei!


Hochzeitsplanung einfacherer gestalten - Dank neuer Apps!


as
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Hochzeitstanz: Brautpaar eng umschlungen
Hochzeitstanz: So wird er unvergesslich

Klar, zu einer Hochzeit gehört auch ein Hochzeitstanz. Damit er so schön wird, wie ihr es euch vorstellt, hier eine kleine Guideline.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden