VG-Wort Pixel

Das schönste Hochzeitsfoto der Welt - zufällig fotografiert


Der australische Fotograf Sam Yeldham wagte sich bei aufziehendem Sturm raus an den Hafen in Sydney - und knipste ein schicksalshaftes Bild.
An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Der australische Fotograf Sam Yeldham wollte Ende September eigentlich nur den Himmel über Sydney fotografieren. Schwarze Wolken waren aufgezogen und formten ein spektakuläres Bild mit dem Sonnenuntergang. Doch auf einmal huschten Menschen ins Bild - ein Brautpaar positionierte sich direkt vor seiner Linse.

"Manchmal muss man eben Glück haben", schreibt Sam Yeldham auf seiner Instagram-Seite. "Mein erstes Hochzeitsfoto!" Und genauso wie die Liebe Schicksal ist, geht auch nun das wunderschöne Bild des unfreiwilligen Hochzeitsfotografen um die Welt.

Weil sich Sam Yeldham nicht getraut hatte, nach den Namen der Brautleute zu fragen, half die Internet-Site Buzzfeed bei der Suche. Und siehe da: Das Brautpaar war schnell enttarnt. Chris Galvin und seine Frau Jessica waren so begeistert von dem Bild, dass selbst die offizielle Hochzeitsfotografin Liv Corbett zugeben musste, dass Sam Yeldham einen guten Job gemacht hatte.

be

Mehr zum Thema