Polterabend: Bräuche und Tipps

Ihr plant einen Polterabend und braucht noch ein paar Ideen? Wir haben die schönsten Bräuche für euch zusammengestellt. 

Der Polterabend ist eine traditionellere Variante des Junggesellenabschieds. Er gehört zu den ältesten Hochzeitsbräuchen und wurde ursprünglich einen Tag vor der Hochzeit gefeiert. Mittlerweile findet der Polterabend einige Tage oder auch Wochen vor der standesamtlichen Trauung statt (wie auch der Junggesellenabschied). Hier verabschiedet sich das Paar gemeinsam mit Freunden vom Junggesellenen-Status.

Polterabend: Organisation ist alles!

Besonders wenn die Hochzeit im kleinen Kreise gefeiert wird, kann beim Polterabend groß aufgefahren werden. Ob Bekannte, Nachbarn oder Kollegen - hier werden Gäste eingeladen, die nicht zur Hochzeit kommen, mit denen man aber trotzdem feiern möchte.

Der Polterabend (aber auch der JGA) sollte das Hochzeitsbudget nicht sprengen. Wie viel jedoch dafür eingeplant werden muss, hängt von der Anzahl der Gäste, der Location, der Tischdeko und Co. ab. Macht euch am besten eine Hochzeitscheckliste - eure Trauzeugen helfen bestimmt gerne bei der Organisation 😉. 

Beliebte Hochzeitsbräuche

Scherben bringen Glück

Im Mittelpunkt des Polterabends steht der Brauch, böse Geister zu vertreiben, indem man Porzellan zerdeppert. Dann heißt es: Poltern, was das Zeug hält. Da die bösen Geister Lärm verabscheuen, müssen wir altes Poltergeschirr auf der Straße zerwerfen. Ganz nach dem Motto "Scherben bringen Glück".

Aber Achtung - alles ist nicht erlaubt: Gläser und Spiegel dürfen nicht zerhauen werden - denn das verheißt nichts Gutes! Die Scherben von Keramik, Porzellan und Steingut-Gefäßen werden dann von dem zukünftigen Ehepaar gemeinsam zusammengefegt. Das Aufkehren symbolisiert die Zukunft samt Herausforderungen, die das Ehepaar gemeinsam meistern wird.

Kleiderstücke verbrennen

Das Verbrennen der Hose (oder sogar Unterhose) des zukünftigen Bräutigams ist ebenfalls ein beliebter Brauch. Das Verbrennen symbolisiert das Ende der Junggesellenzeit. Manchmal wird auch der BH der zukünftigen Braut mitverbrannt. Die Asche des Feuers wird danach zusammen mit einer Flasche Schnaps vergraben. Nach einem Jahr gräbt das Ehepaar zusammen mit den Freunden das Ganze aus, um an den Polterabend zu erinnern.

Schuhe festnageln

Die Schuhe der Braut können an ein Holzbrett genagelt werden, an das sie nicht herankommt, damit sie nicht mehr vor der anstehenden Hochzeit damit weglaufen kann. 

Hühnersuppe auftischen

Die Hühnersuppe ist ein traditionelles Gericht zum Polterabend, denn Hühner stehen für Fruchtbarkeit. Früher hat das Brautpaar sogar Hühner geschenkt bekommen. Heute reicht ein Süppchen zur Vorspeise aus. 

Spiele zum Polterabend

Ein bisschen Entertainment macht sich nicht nur bei der Hochzeit gut, sondern auch auf Polterabenden. Daher solltet ihr unbedingt spaßige Aktionen starten. Ob eine Tombola, ein Quiz, ein Kennenlernspiel oder sogar Karaoke - je unterhaltsamer desto besser.

Natürlich könnt ihr auch am Polterabend ein Gästebuch ausliegen haben, in dem sich eure Liebsten verkünsteln können. Ist die Hochzeitsplanung schon im vollen Gange, könnt ihr euch hier von weiteren Spiele-Ideen inspirieren lassen: Hochzeitsspiele.  

Schu

Unsere Empfehlungen

Neuer Inhalt

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Polterabend: Paar feiert
Polterabend: Bräuche und Tipps

Ihr plant einen Polterabend und braucht noch ein paar Ideen? Wir haben die schönsten Bräuche für euch zusammengestellt.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden