Studie zeigt: Paare, die sich SO kennenlernen, heiraten auf häufigsten

Du suchst etwas Ernstes? Eine Beziehung, die zum großen "JA!" führt? Eine Studie verrät, bei welchen Kennenlern-Geschichten die höchste Chance besteht, dass daraus eine Ehe wird.

Studie: Ein Pärchen am Grill-Tisch krault eine französische Bulldogge
Letztes Video wiederholen
Als nächstes Video folgt in 5 Sekunden:
Die teuersten Hochzeiten: Hochzeitskleid
Extravagant! Die 3 teuersten Promi-Hochzeiten aller Zeiten

Immer das Gleiche: Man sucht ewig und zweieinhalb Tage in jeder Ecke und jedem Winkel nach Mister oder Misses Right und dann, wenn man schon völlig frustriert beinahe aufgegeben hat, steht sie oder er plötzlich vor einem. Immerhin!

Aber wäre es nicht cool, wenn wir uns dieses alle Ecken und Winkel Abgesuche direkt sparen könnten und uns stattdessen von vornherein gezielt auf die Bereiche konzentrieren, wo unsere Chancen besonders gut stehen, dass wir fündig werden? Träumchen! Aber ob das möglich ist ...? Immerhin liefert die Statistik grobe Anhaltspunkte.

Knapp 1.600 frisch Vermählte befragt

Für die diesjährige Hochzeitsstudie im Auftrag des Grußkartenherstellers "Kartenmacherei" wurden knapp 1.600 Menschen befragt, die im Laufe des vergangenen Jahres geheiratet haben – unter anderem darüber, wie und wo sie sich kennengelernt haben. Das Ergebnis scheint zunächst mal die These zu bestätigen, dass man in der Regel zwei Mal lieben muss, bevor man die wahre Liebe findet: Nur ein Prozent der Eheleute heiratete seine Sandkastenliebe beziehungsweise jemanden, den sie noch aus ihrem Kleinkindalter kennen. 

Eltern und Urlaub können Heiratswillige vernachlässigen

Kaum besser stehen die Chancen der Studie zufolge bei einem heißen Flirt unter Palmen: Lediglich zwei Prozent der Paare, die sich vergangenes Jahr das Ja-Wort gaben, liefen sich im Urlaub über den Weg. Und wollen wir wetten: Für die ging's doch in ihren Ferien bestimmt nach Las Vegas ... 

Ebenfalls zu vernachlässigen sind offenbar Kontakte, die unsere Familie uns aufschwatzt – sie führten nur zu drei Prozent der Hochzeiten 2018. Dagegen erscheinen Schule sowie Ausbildung oder Studium mit acht Prozent fast schon wie Kuppel-Einrichtungen ebenso wie gemeinsame Hobbys mit neun Prozent.

Hier wird's interessant

Noch mehr frisch getraute Ehepaare als bei Zumba, Spinning-Kurs und Co. lernten sich allerdings ganz klassisch beim Feiern kennen: Für 14 Prozent der Befragten waren Club, Party oder Bar der Anlass ihrer ersten Begegnung. 

Wo die Chancen noch besser stehen, den Zukünftigen zu treffen? Das erfährst du oben in unserem Video! Darin verraten wir die Top 3 der häufigsten Kennenlern-Szenarien heutiger Ehepaare. 

sus

Unsere Empfehlungen

teaser_3
Neuer Inhalt