Witzig oder total schrĂ€g? DAS ist der neue Verlobungsring-Trend 💍

Liebe geht unter die Haut. Und dieser neue Verlobungs-Trend auch ...

FrĂŒhlingsgefĂŒhle liegen in der Luft und auf unserer liebsten Trendplattform Instagram scheinen die HeiratsantrĂ€ge geradezu im Sekundentakt, in Form von wunderschönen und romantischen Fotos, aufzuflimmern. Doch wĂ€hrend die angehenden BrĂ€ute uns bislang zu diesem Zwecke ihre glĂ€nzenden Ringe prĂ€sentierten, scheint aktuell ein neuer Verlobungstrend die Runde zu machen.

VerrĂŒckt? Skurril? Oder wunderschön?

Wenn wir Instagram und dem restlichen Internet glauben dĂŒrfen, dann ist der klassische Verlobunsgring out. Mutige und Trendbewusste lassen sich den Diamanten des Liebsten direkt in die Haut stechen. Ja, richtig gelesen. "Dermal Anchors" heißen die Piercings, die aus einem Stab mit Gewinde bestehen, auf das man ein SchmuckstĂŒck schrauben kann und das anschließend unter der Haut verankert wird. Die Meinungen ĂŒber den Anblick sind im Netz sehr gespalten. Die einen finden es einfach nur "eklig", die anderen halten es fĂŒr etwas "ganz Besonderes".

Wie gefÀhrlich ist das Verlobungs-Treatment?

TatsÀchlich ist diese Piercing-Art nicht etwa neu. Es gibt sie schon seit vielen Jahren - nur die Idee, sie als Verlobungsring zu benutzen, ist aktuell so beliebt wie nie zuvor. Wer sich jetzt fragt, wie gefÀhrlich die Prozedur und das Piercing an sich ist, muss nicht besorgt sein. Es bestehen die gleichen Gefahren und mögliche Nebenwirkungen wie bei anderen Piercings auch. Die kleinen Anker in der Haut sind sicher und können jahrelang halten, wenn sie an der richtigen Stelle angebracht worden sind.

Verlobungs-Piercing: Was haltet ihr von dem Trend?

LL

Unsere Empfehlungen

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Frau trÀgt Verlobungsring
Witzig oder total schrĂ€g? DAS ist der neue Verlobungsring-Trend 💍

Liebe geht unter die Haut. Und dieser neue Verlobungs-Trend auch ...

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden