VG-Wort Pixel

Abstand statt Nähe Vier subtile Zeichen, welche die Angst vor wahrer Intimität offenbaren

Auf Abstand halten: Bevor eine Beziehung zu innig wird, ergreifen viele Menschen die Flucht.
Mehr
Intimität - ob emotional oder körperlich - ist ein wichtiger Bestandteil jeder Beziehung. Doch viele Menschen haben Probleme mit zu viel Nähe und verwenden unbewusst diese Abwehrstrategien.

Dem Partner voll und ganz zu vertrauen und sich ihm auch von seiner verletzlichen Seite zu zeigen - genau davor fürchten sich viele Menschen mit Intimitätsproblemen. Umso enger die Beziehung wird, detso mehr versuchen sie, ihren Partner auf Abstand zu halten - und dafür gibt es einige Anzeichen.

Nicht immer sind Intimitätsprobleme klar erkennbar

Doch diese sind oft relativ verborgen und werden dadurch meist nicht als Bindungsangst erkannt. Auf welche oft subtilen Hinweise du deshalb achten musst, um die Angst vor wahrerer Intimität zu erkennen, erfährst du im Video.

Verwendete Quelle: rd.com

Brigitte

Mehr zum Thema