VG-Wort Pixel

Laut Studie In diesem Alter gehen die meisten Männer fremd

Mann und Frau im Streitgespräch
© Antonioguillem / Adobe Stock
In welcher Altersgruppe bei Männern die Wahrscheinlichkeit für einen Seitensprung am höchsten ist, verrät diese Studie. 

Seitensprünge in monogamen Beziehungen kommen häufiger vor, als man denkt. Allein 27 Prozent der Männer in Deutschland gestehen ihrer:m Partner:in bereits mindestens einmal fremd gegangen zu sein. Die Gründe, die Menschen zu Seitensprüngen verleiten, sind unterschiedlich, aber der Faktor Alter spielt wohl eine erhebliche Rolle. Denn insbesondere drei Altersgruppen zeigten sich als besonders anfällig für Betrugsversuche. Das fand die britische Dating-Plattform "Illicit Encounters" – die explizit für Verheiratete ist, die eine Affäre suchen – in einer Studie heraus.

In diesem Alter gehen die meisten Männer fremd

Die Expert:innen von Illicit Encounters befragten 1000 Nutzer:innen der Plattform und kamen zu drei Ergebnissen, die alle eins gemeinsam hatten. Demnach neigen Männer an drei prägnanten Lebenspunkten besonders zum Fremdgehen. Auf Platz 1 steht unangefochten die Altersklasse 39. Auf Platz 2 liefern sich die Altersklassen 29 und 49 ein Kopf an Kopf Rennen. Sehr auffallend ist, dass alle direkt vor dem Beginn eines neuen Jahrzehnts liegen. Vermutlich scheint dieser Umbruch, der mit dem runden Geburtstag bevorsteht, doch vielen ein wenig Angst zu bereiten. 

Mögliche Gründe für Seitensprünge 

Mit 39 Jahren sind es wohl weitestgehend die Fänge des Alltags, denen die Betroffenen entkommen wollen. Sie sehnen sich nach Aufregung und Leidenschaft und wollen sich noch mal ganz jung und ungebunden fühlen. Mit 29 steht so manch eine:r vor der Entscheidung, sich ernsthaft zu binden. Hochzeit, Kinder? Das kann beängstigend wirken – Gerade für eine Generation, die so nach Freiheit und Individualität strebt. Und dann gibt es noch das 49. Lebensjahr und die sogenannte Midlife Crisis: Menschen, die sich in der Lebensmitte auf eine Affäre einlassen, haben vermutlich das Gefühl, noch mal etwas Erleben zu wollen. Natürlich sind das alles keine Entschuldigungen für eine Affäre, die nicht mit dem:der Partner:in abgesprochen ist. 

Verwendete Quellen: Statista

eke Brigitte

Mehr zum Thema