VG-Wort Pixel

Psychologie 4 Eigenschaften, an denen du unkomplizierte Menschen erkennst

Frau am Laptop in einem Van: 4 Eigenschaften, an denen du unkomplizierte Menschen erkennst
© shurkin_son / Adobe Stock
Wir versuchen alle, uns möglichst wenig mit toxischen und schwierigen Personen zu umgeben. Aber woran erkennen wir wirklich unkomplizierte Menschen?

Wer braucht schon unnötiges Drama im Leben? Menschen, die uns Energie rauben, anstatt sie uns zu schenken – nein, danke. Aber manchmal können sich solche toxischen Persönlichkeiten sehr gut tarnen. Deshalb haben wir die wichtigsten Eigenschaften zusammengestellt, an denen du erkennst, dass ein Mensch entspannt und unkompliziert ist.

4 Merkmale von unkomplizierten Menschen

1. Sie nehmen nicht alles persönlich

"Ach Mist, jetzt hab' ich heute schon wieder vergessen, auf die Nachricht zu antworten", denkst du panisch, als du abends im Bett liegst. Ja: Beziehungspflege ist wichtig, und dazu gehört auch, mit den Menschen in unserem Leben in Kontakt zu bleiben. Aber jede:r von uns hat Phasen, in denen das untergeht, weil andere Dinge gerade dringender sind. Und dafür haben entspannte Menschen Verständnis. Sie nehmen es nicht persönlich, wenn du mal (!) etwas länger für eine Antwort brauchst. Wer bei jeder Kleinigkeit sofort beleidigt ist und sie als persönlichen Affront auffasst, macht es seinem Umfeld unnötig schwer.

2. Sie sind selbstbewusst

Es kann sehr anstrengend sein, wenn jemand permanent unsicher ist und an sich zweifelt. Einem anderen Menschen ständig Bestätigung zu geben und zu beteuern, dass das Outfit super aussieht oder das gekochte Essen wirklich schmeckt, kostet viel Kraft.

Selbstvertrauen ist eine Eigenschaft, die es für die Mitmenschen sehr viel angenehmer macht, mit einer Person zu kommunizieren und mit ihr Zeit zu verbringen. Unkomplizierte Menschen kennen ihren Wert, sind im Einklang mit sich und brauchen nicht ständig Bestätigung von außen.

3. Sie kommunizieren klar und deutlich

Es gibt kaum etwas Anstrengenderes im zwischenmenschlichen Bereich, als nicht zu wissen, woran man ist. Wenn Menschen nicht klar sagen können, was ihnen wichtig ist und was sie sich wünschen, erschwert das Beziehungen jeglicher Couleur – egal, ob es sich um eine Partnerschaft handelt, eine Freundschaft oder eine berufliche Beziehung. Unkomplizierte Menschen sagen einfach das, was sie zu sagen haben. Sie machen kein großes Drama daraus, drucksen nicht herum, sondern kommunizieren einfach so, dass ihr Umfeld weiß, was sie brauchen.

4. Sie stellen ihre Bedürfnisse nicht ständig über die anderer

Die eigenen Bedürfnisse zu kommunizieren, kann man aber natürlich auch auf die Spitze treiben. Wenn jemand bei jeder noch so unwichtigen Entscheidung unbedingt seinen Willen durchsetzen muss, ist das letztlich für niemanden angenehm. Unkomplizierte Menschen wissen, was sie wollen, bleiben aber gleichzeitig flexibel und können sich auf andere Personen einstellen.

Wenn das Restaurant, das die Freundin für das nächste Treffen vorgeschlagen hat, vielleicht nicht ihr Favorit ist, müssen sie deshalb kein Fass aufmachen. Beim nächsten Mal geht es dann wieder in ihr Lieblingslokal. Besonders in Gruppen erkennt man solche entspannten Personen, die nicht krampfhaft in jeder Situation ihre Bedürfnisse höher einstufen als die der anderen.

Brigitte

Mehr zum Thema