VG-Wort Pixel

Abendroutine 7 Dinge, die erfolgreiche Menschen vor dem Schlafengehen tun

Psychologie: Eine Frau sitzt im Bett und liest
© Alena Ozerova / Shutterstock
Na, wie sieht deine Abendroutine zurzeit so aus? Falls du Optimierungspotenzial vermutest und Inspiration dafür suchst: gar kein Problem.

Erfolgreich – wer wäre das nicht gerne? Zwar verbinden wir im Detail sicherlich alle unterschiedliche Konzepte mit Erfolg. Für die einen steht dabei vielleicht finanzieller Reichtum im Vordergrund, für andere Harmonie in der Familie und für wieder andere genug Zeit für die eigenen Gedanken und Erkenntnisse. Doch unterm Strich bedeutet Erfolg für uns alle das Gleiche: dass es in unserem Leben im Großen und Ganzen rund läuft und wir zufrieden sind. 

Nun kriegt man Erfolg dummerweise nicht geschenkt – oder auch glücklicherweise, schließlich bedeutet das, dass wir selbst etwas dafür tun können. Vor allem unsere Gewohnheiten und Routinen entscheiden darüber, ob wir uns im Leben auf dem Erfolgspfad bewegen oder auf dem Weg der Pleiten, Pech und Pannen vor uns hin stolpern. Was nun konkret die Abendgestaltung anbelangt, scheinen folgende Rituale für innere Zufriedenheit besonders vielversprechend.

7 Dinge, die erfolgreiche Menschen vor dem Schlafengehen tun

1. Körperpflege

Eine schöne Dusche, Gesichtspeeling oder zumindest sich gründlich abschminken – erfolgreiche Menschen nehmen sich jeden Abend wenigstens ein paar Minuten Zeit für ihre Körperpflege. Sie wissen, dass wir nur zur Ruhe kommen, wenn wir uns körperlich wohl und gesund fühlen. Und nur wenn wir grundsätzlich sorgsam und pfleglich mit unserem Körper umgehen, können wir unsere mentale Stärke voll entfalten.

2. In Ruhe und genügend essen

Gerade Diät-Expert:innen raten bekanntlich gerne, abends möglichst nicht zu viel oder zu schwer zu essen. Doch mit knurrendem Magen schläft es sich normalerweise nicht so toll. Erfolgreiche Menschen vertrauen ihrem Körper und ihrer Intuition und essen am Abend, wonach ihnen ist und was ihnen persönlich gut bekommt. Denn für sie ist ihre persönliche Erfahrung ausschlaggebender als Trends oder Empfehlungen.

3. Sich bilden

Ob Nachrichten schauen oder ein paar Minuten zur Weiterbildung in einem speziellen Gebiet nutzen (etwa einer Fremdsprache) – erfolgreiche Menschen nehmen sich am Ende eines Tages in der Regel Zeit, um sich weiterzuentwickeln und geistig zu stimulieren. Schließlich ist das gut für den Kopf, für das Gefühl und für die Kompetenz. Und wenn es nur fünf bis zehn Minuten sind.

4. Nächsten Tag vorbereiten

Um sich selbst zu strukturieren und zu beruhigen, organisieren viele erfolgreiche Menschen ihren Tag schon am Vorabend grob durch. Was liegt Wichtiges an? Welche Termine stehen im Plan? Sich einmal bewusst vorzubereiten und zu sammeln, verhindert, dass später im Bett plötzlich das Gefühl aufkommt, unvorbereitet zu sein und noch etwas tun zu müssen.

5. Erfolge des Tages feiern

Mindestens genauso wichtig wie der Vorausblick ist vielen erfolgreichen Menschen die Rückschau: Was habe ich heute geschafft? Was ist besonders gut gelaufen? Wofür bin ich dankbar? Dabei stehen vor allem die Erfolge im Vordergrund, denn die Fails am Abend zu analysieren, würde sie wieder nur aufwühlen und Tatendrang in ihnen wecken. Sich mit Fails auseinanderzusetzen ist eine Aufgabe für den Tag – oder das Unterbewusstsein im Traum. Aber auf keinen Fall für den Abend.

6. Entspannen

Guter Schlaf ist eine zwingende Voraussetzung für ein erfolgreiches Leben. Schließlich sind wir unausgeschlafen nicht wir selbst und alles fällt uns schwer. Um gut schlafen zu können, müssen wir am Abend rechtzeitig runterfahren und uns Zeit nehmen zu entspannen – denn von 100 auf 0 zu schalten, funktioniert weder körperlich noch geistig. Erfolgreiche Menschen entspannen beispielsweise, indem sie etwas lesen, eine Serie schauen oder auch malen, handarbeiten oder meditieren. Hauptsache, es hilft beim Runterfahren.

7. Offline gehen

Direkt vor dem Schlafengehen sind erfolgreiche Menschen in der Regel nicht erreichbar und schauen sich keine neuen Nachrichten mehr an. Schließlich muss und kann über Nacht sowieso nichts erledigt werden, was abends aufploppt, hat bis zum nächsten Tag zu warten. Insofern würde es sie nur unnötig aufwühlen und möglicherweise am Einschlafen hindern, wenn sie auf dem Weg ins Bett noch einmal ihre E-Mails oder Nachrichten checkten. 

sus Brigitte

Mehr zum Thema