11 Dinge, die du tun kannst, wenn alle WM schauen 💃

Eine Fußballmannschaft hat 11 Spieler (ja-ha!) und wir haben 11 Ideen, was du tun kannst, wenn du so gar keinen Bock auf Fußball hast! (Oooleee, Oolee, Ooleee)

Klar: WM gucken kann Spaß machen. Gute Stimmung, Spannung, Bier, leckere Snacks und ein paar Hotties, die über den Rasen laufen – gibt definitiv schlechtere Weisen, einen Nachmittag zu verbringen.

Allerdings kann der ganze Trubel auch ziemlich nerven. Schließlich interessiert sich nun mal nicht jeder für Fußball. Und wenn die Lieblingsmannschaft verliert, das Spiel lame ist und das Bier alle, bleibt die Stimmung sowieso auf der Strecke. 

Trotzdem hat die WM für uns alle etwas Gutes, auch für absolute Fußball-Muffel. Denn während sich 80 Prozent der Leute vor irgendwelchen Leinwänden oder Fernsehern versammeln, bietet das den übrigen 20 Prozent jede Menge Möglichkeiten! Hier kommen 11 Inspirationen.       

1. Grillen im Park

Gerade bei schönem Wetter sind die Grillwiesen in den meisten Städten so voll, dass man das eigene Gespräch und das der Nachbardecke kaum auseinander halten kann. Aber sicher nicht, wenn spielt! Dann können wir uns auf unserer Grillparty mal so richtig ausmären.  

2. In die Sauna gehen

Ist es nicht immer total unangenehm, wenn wir uns in der Sauna in die letzte kleine Ecke auf der unteren Stufe an der Tür neben einen Schrank von Mann quetschen müssen? Das wird uns aber sicher nicht passieren, wenn wir während eines wichtigen Fußballspiels schwitzen gehen! Dort bleiben wir vermutlich sogar noch von jeglichem Torjubel verschont.

3. Shoppen

Mal ehrlich: Wir shoppen jawohl nicht online, weil wir zu faul sind loszugehen und zu suchen! Nein, was beim realen (im Unterschied zum virtuellen) Shoppen so nervt, sind die vollen Umkleiden, die vollen Gänge, die lange Schlangen an den Kassen. Und das gibt's sicher nicht, wenn Jogis Jungs kicken. Besonders leer dürften dann Elektro- und Baumärkte sein – also wenn du für dein Erdbeerbeet oder so aufstocken willst, merk dir schon mal Samstag, 23. Juni, 19.30/20 Uhr vor!  

4. Im Fitnessstudio zirkeln

Okay, wenn im Cardio-Bereich Fernseher stehen, könnte es dort eng werden, aber an deinen Geräten musst du bestimmt nicht warten. Und bestimmt sind auch die Kurse leerer als sonst.

5. Oben ohne sonnen

Theoretisch dürfen wir's zwar eh, aber wenn lauter angezogene Leute um uns herum sind, ist es vielen unangenehm, ihr Bikini-Oberteil beim Sonnen im Park abzulegen. Da ist doch so eine Fußball-WM die Gelegenheit! Allerdings sollten wir uns dann vorher informieren, wann das Spiel vorbei ist – denn wenn plötzlich der -Korso an unserer Sonnenwiese vorbeifährt, kann's schon mal blöd werden.

6. Arschbombe ins Freibad

Auch immer ätzend voll, wenn das Wetter gut ist: Freibäder! Da kommt so ein Menschenmagnet wie die WM doch wirklich sehr gelegen. Wer einen Strand in der Nähe hat, packt natürlich seine Sachen und haut sich ans Meer!

7. Hund frei laufen lassen

Unter normalen Umständen kann es schnell mal Ärger geben, wenn wir dem Hund ein bisschen Freilauf lassen. Hier ein Jogger, dem er im Weg ist, da eine Grillwurst, die ihn in seinen Bann zieht, und schon wird der Hundespaziergang zum Stress. Aber so ein ganzer Park für dich und deinen Liebsten allein – Träumchen!

8. Unangenehmen Anruf machen

Du musst dringend noch was mit jemandem klären oder dich mal wieder bei einem Freund melden und schiebst das schon seit Tagen auf? Dann klingele die Person doch einfach während des nächsten Deutschland-Spiels an! Sie wird garantiert nicht rangehen, sieht nach dem Spiel aber, dass du es probiert hast. Und dann ist nämlich dein Freund an der Reihe, auf dich zuzugehen – schließlich hast DU deinen Job erst mal getan.

9. Profi-Jogger-Strecke laufen

In manchen Städten gibt's ja diese Laufstrecken, wo gefühlt nur Leute an einem regelrecht vorbeisprinten. Und das kann ziemlich stressen und unter Druck setzen, wenn man einfach nur sein gemütliches Tempo halten will. Aber wenn all die Super-Läufer das Spiel verfolgen, können wir endlich mal über die Sprintstrecke bummeln – und vielleicht ist die ja gar nicht sooo toll.

10. Verwandte besuchen

Du hast Verwandte in einer anderen Stadt? Dann setz dich doch am Sonntag mal ins Auto und fahr sie besuchen – ab 17 Uhr (Anstoß Deutschland - Mexiko) sind die Straßen bestimmt wie leergefegt. Und wenn deine Verwandten eh das Spiel anschauen möchten, du aber nicht, hast du gleich noch einen super Grund, um 17 Uhr den Abflug zu machen. 

11. Vögel füttern

Zugegeben: Enten füttern ist eigentlich eher so eine Opa-Enkelin-Aktion. Aber es hat schon fast etwas Meditatives, den dankbaren Tierchen altes Brot hinzuwerfen. Es gibt irgendwie ein gutes Gefühl und wenn uns niemand dabei beobachtet – why not? 🤷‍♀️ Allerdings sollten wir uns dann immer vorher informieren, wo wir welche Vögel füttern dürfen. Tauben darf man zum Beispiel in manchen Städten nicht füttern (u. a. Hamburg) und auch Möwen sind in der Regel keine gute Idee.

Also: Hoffen wir mal, dass die WM richtig spannend wird und viele Leute in ihren Bann zieht. Wir haben nämlich einiges auf der Liste!

sus
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Anzeige
Singles aufgepasst. Einen Partner finden? So geht's!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Entspannte Frau mit Handy auf einem Bett
11 Dinge, die du tun kannst, wenn alle WM schauen 💃

Eine Fußballmannschaft hat 11 Spieler (ja-ha!) und wir haben 11 Ideen, was du tun kannst, wenn du so gar keinen Bock auf Fußball hast! (Oooleee, Oolee, Ooleee)

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden