Bilder zeigen die lächerlichen Erwartungen, denen Frauen täglich ausgesetzt sind

Kleide dich sexy, aber hochgeschlossen. Benimm dich wie ein Boss, aber sei nicht herrisch. Hä? Künstlerin Daisy Bernard zeigt mit schonungslos ehrlichen Grafiken, was sich Frauen in der heutigen Gesellschaft alles anhören müssen. 

Sei sexy, aber überlass auch noch etwas der Phantasie. Befriedige ihn, aber zieh dich bloß nicht schon beim ersten Date aus. Sei keine schwierige Person, aber steh immer und überall für das ein, was du willst. Denke wie ein Mann und handle wie ein Boss, aber sei bitte nicht herrisch. Sei professionell, aber du kündigst deinen Job ja eh, sobald du Kinder haben willst. Stop! Echt jetzt? Dabei sind das nur wenige von unzähligen, lächerlichen Erwartungen, denen wir Frauen im täglichen Leben ausgesetzt sind. Wer soll dem bitte gerecht werden?

Bilderrätsel: Findest Du die 16 Tiere, die sich in diesem Bild versteckt haben?

Literally everyone

Ein von Daisy Bernard (@daisybernardart) gepostetes Foto am


Das hat auch die Illustratorin Daisy Bernard erkannt. In vier Zeichnungen zu den Themen Job, Aussehen, Beziehung und Sex hat sie immer zwei unterschiedliche Typ Frauen zusammengebracht und mit den Aussagen betitelt, mit denen sie sich täglich herumschlagen müssen. „Frauen werden permanent danach beurteilt, wie sie aussehen oder wie sie aussehen sollten. Es wird erwartet, dass wir feminin aussehen – Make-up und hübsche Klamottentragen und dass wir uns überall rasieren. Wenn wir uns allerdings zu viel Mühe geben, ist es auch wieder nicht gut“, erklärt Bernard im Gespräch mit ‚The Tab’.


Gleiches Spiel in Sachen Job und Intelligenz: „Zeigst du, dass du schlau bist, wirkt das auf viele zu dominant. Wenn du aber nicht so clever bist, bist du eben nur einfach.“ Bedenklich ist auch, dass Frauen noch immer der Ruf anhaftet, ihren Job gleich zu schmeißen, um Kinder zu bekommen.


Noch dramatischer wird es beim Thema Sex. Präsentiert sich eine Frau in sexy Shorts und mit Dekolleté wird sie schnell als Schlampe abgestempelt. Zeigt sie sich hingegen hochgeschlossen, kann das nur bedeuten, dass sie keinen Sex mag und frigide ist.


Ähnlich geht es nach Meinung von Daisy Bernard in den meisten Beziehungen zu. Sobald frau die Hosen anhat, gilt sie als Psycho. Aber wehe, sie lässt sich was von ihrem Partner sagen! Denn das tun schließlich nur Schwächlinge, oder?

Ja, wir haben es wirklich nicht leicht. Aber mal ehrlich: Zu ernst sollten wir diese Grafiken doch auch nicht nehmen. 

ag
Themen in diesem Artikel
Neuer Inhalt