Diese Dinge sollte JEDE Frau ab 30 für sich selbst tun

Zwischen Beruf und Familie vergessen wir oft, uns selbst in den Mittelpunkt zu stellen. Dabei wird es jetzt höchste Zeit! Diese Dinge sollten wir unbedingt zu Alltags-Routinen machen.

Hach, 30 ist ein tolles Alter! Wir sind nicht mehr unerfahren, aber immer noch jung und dynamisch! Um jetzt die beste Zeit unsere Lebens zu haben, dürfen wir eines nicht vergessen: uns selbst! Denn wir haben es verdient, uns gut zu behandeln. Mit diesen Dingen geben wir uns eine gute Portion Selbstliebe.

1. Sich weiterbilden

Eine neue Sprache, ein neues Computerprogramm oder ein Töpferkurs - Stillstand ist der absolute Glückskiller. Egal, ob wir die Schule und die Ausbildung hinter uns gelassen haben. Dazulernen gibt uns Bestätigung und Motivation. Wir sollten uns deshalb immer mal wieder fragen: In welchem Bereich möchte ich mich weiterentwickeln?

2. Sich gesund ernähren

In den Zwanzigern haben wir doch ziemlich viel Quatsch-Zeug gegessen. Hauptsache, es war schnell gemacht. Jetzt ist es an der Zeit, unserem Körper etwas Gutes zu tun und uns dem Thema Ernährung bewusster zu widmen. Die Challenge: 5 Portionen Obst und Gemüse am Tag essen. Langfristig! Unsere Fitness wird es uns danken.

3. Sich Zeit für Sport nehmen

So wichtig wie die Ernährung ist auch die Bewegung. Denn so bitter es auch ist: Mit 30 sind wir keine 18 mehr. Acht Stunden im Büro schlauchen und verspannen - ein sportlicher Ausgleich ist deshalb enorm wichtig. Zwei- bis dreimal die Woche sollten wir uns aufraffen und trainieren. Es lohnt sich!

4. Sich kleine Sünden gönnen

Neben all der Disziplin sind kleine Sünden natürlich völlig okay - und auch wichtig für die Seele. Das Schokoladen-Eis, die sportfreie Woche ... Eines sollten wir auf keinen Fall tun: zu streng mit uns sein!

5. Spontan in den Urlaub fahren

So eine 5-Tage-Woche kann ganz schön anstrengend sein. Wenn wir merken, dass uns gerade mal wieder alles über den Kopf wächst, sollten wir dem Stress-Monster einen Riegel vorschieben - und spontan aufs Land fahren. Frische Luft schnuppern, entspannt spazieren gehen, uns im Wellness-Hotel betüddeln lassen ... Das haben wir uns wirklich verdient!

6. Sich von negativen Menschen fernhalten

Nörgeln, fluchen, jammern ... Es gibt Menschen, die ziehen uns im Alltag regelmäßig runter. Mit 30 sollten wir unsere kostbare Zeit nur noch mit denjenigen verbringen, die uns wirklich am Herzen liegen. Und den Mut haben, Miesepetern zu sagen: "Sorry, aber du tust mir einfach nicht gut!"

7. Stolz auf sich sein

Der gelungene Kuchen, die erfolgreiche Job-Präsentation oder die neue persönliche Bestzeit für den 5-Kilometer-Lauf: Wir sollten uns öfter für unsere Erfolge feiern - mögen sie auch noch so klein sein. Viel zu selten klopfen wir uns auf die Schulter und sagen: "Ja, verdammt! Das habe ich echt gut hinbekommen!"

8. Sich einen langen Traum erfüllen

Haben wir nicht alle ein Ziel, das wir schon lange erreichen wollen? Und haben wir es nicht immer wieder nach hinten verschoben? Jetzt reicht's! Wir sollten anfangen, unseren Träumen mehr Aufmerksamkeit zu widmen und an ihnen zu arbeiten. Sonst werden sie immer Träume bleiben!

9. Ab und zu unvernünftig sein

Mit 30 ist man erwachsen? Mag sein. Das heißt aber nicht, dass wir nicht ab und zu kindisch sein und etwas völlig Verrücktes tun dürfen. Oft ist das die beste Möglichkeit, aus dem öden Alltag auszubrechen.

10. Aufgaben abgeben

Acht Stunden arbeiten, zwischendurch die Kinder zum Sport bringen und nebenbei noch den Haushalt schmeißen. Ganz ehrlich: Auf die Dauer ist das kaum zu schaffen. Mit 30 sollten wir das Selbstbewusstsein haben, zu sagen: "Ich brauche Hilfe."  Und ganz gezielt Familienmitglieder oder Freunde um Unterstützung bitten. Das ist überhaupt kein Zeichen von Schwäche - ganz im Gegenteil!

as
Themen in diesem Artikel