Andere entscheiden in den ersten Sekunden diese Dinge über dich

Es ist nur eine Sache von Sekunden: Der erste Eindruck entscheidet, ob dein Gegenüber dich für vertrauenswürdig, klug oder untreu hält.

Du bekommst keine zweite Chance auf einen ersten Eindruck

Wenn wir jemanden kennenlernen, hoffen wir, dass wir nichts Falsches sagen oder uns sonst irgendwie daneben benehmen. Aber bevor wir überhaupt die Chance bekommen, unser Gegenüber mit unserem brillanten Witz und unseren Kenntnissen zu beeindrucken, hat er sein Urteil über uns gefällt – in weniger als drei Sekunden.

Alle Menschen entscheiden unwillkürlich, was für ein Mensch der andere allem Anschein nach ist. Dabei werden gelernte Muster aktiviert, die helfen, Neues blitzschnell einzuordnen und zu verstehen.

Da wir noch keine Informationen über eine uns fremde Person haben, basiert unsere Einschätzung darauf, was wir über Menschen wissen, die wir bereits getroffen haben. Sie ist also abhängig von Erfahrungen, die wir in der Vergangenheit gemacht haben. Mit anderen Worten: auf Voreingenommenheit. Innerhalb von Sekunden treffen wir Entscheidungen über den Charakter, den gesellschaftlichen Status oder den Geschmack des anderen.

Die amerikanische Website Business Insider hat anhand von wissenschaftlichen Studien zusammengestellt, welche Charaktereigenschaften dir innerhalb von wenigen Sekunden zugeschrieben werden:

Gedankenleser: Frau konzentriert sich auf ihre telepathischen Fähigkeiten
  • In einer zehntel Sekunde entscheiden andere, ob sie dich für vertrauenswürdig halten.
  • Dein Status macht sich unter anderem daran fest, ob du Markenkleidung trägst oder nicht. Leuten, die etwa Lacoste oder Hilfiger tragen, wird automatisch ein hoher Status zugeschrieben.
  • In einer zwanzigstel Sekunde entscheiden andere, ob du Frauen oder Männer liebst.
  • Du schaust deinem Gegenüber in die Augen? Gut so, denn dann hält er dich für klug. Eine Brille zu tragen und sich ausdrucksvoll zu äußern, trägt ebenfalls zu diesem Eindruck bei.
  • Gut sitzende Kleidung zu tragen, unterstützt die Einschätzung, dass du erfolgreich bist.
  • Frauen mit Tattoos werden für unattraktiver, pro­mis­ku­i­tiver und trinkfester gehalten als Frauen ohne Tätowierungen.
  • Ob du für abenteuerlustig gehalten wirst, machen andere an deinem Gang fest. Wer große Schritte macht, wird eher für mutig und extrovertiert gehalten. Wer in Trippelschritten durchs Leben geht, bekommt schnell den Stempel "neurotisch" aufgedrückt.

Worauf es wirklich ankommt

Trotz aller voreiliger Festlegungen, die manchmal sogar Bestand haben: Die Kunst, einen anderen Menschen wirklich kennenzulernen, besteht darin, die Schubladen zu schließen, die richtigen Fragen zu stellen, gut zuzuhören und für den anderen wirklich offen zu sein.