10 Sätze, die wir ab 40 nicht mehr sagen sollten

Ob das Leben mit 40 anders ist als mit 39 und davor? Na klar! Denn sobald wir 40 werden, sollten wir uns DIESE Aussagen unbedingt verkneifen - im Video seht ihr, worauf wir künftig verzichten sollten!

Frauen ab 40: Eine verschmitzte Frau über 40
Letztes Video wiederholen

Je älter wir werden, umso mehr Freiheit gewinnen wir? Irrtum! Hier sind 10 Sätze, die wir ab 40 möglichst weder sagen noch denken sollten. Und damit sie uns dann nicht doch mal versehentlich rausrutschen, haben wir den ultimativen Tipp: Am besten gewöhnen wir sie uns zwischen 20 und 40 gar nicht erst an! 😉

1. "Womit habe ich das verdient?"

Egal, wie schlecht du dich fühlst oder was dir Schlimmes passiert: Es ist nicht deine Schuld! "Jedem das Seine" ist ein alter Nazi-Spruch, der viele Konzentrationslager "schmückte". Müssen wir noch mehr sagen, um zu verdeutlichen, wie schwachsinnig dieser Gedanke ist? Kein Mensch verdient Leid oder ein schweres Schicksal – Shit just happens

Sich dann jedoch als wehrloses Opfer zu empfinden, bringt uns ebenso wenig weiter, wie die Schuld bei uns zu suchen. Ärger, Trauer, Wut, Verzweiflung – alles fein, dürfen wir gerne zulassen. Doch wenn wir es uns bis dahin noch nicht getraut haben: Mit 40 können wir uns ruhig ein bisschen Weisheit stehenlassen und nach vorne schauen, wenn es uns schlecht geht. Weil wir wissen, dass nach jedem Gefühlstief immer auch der Rausch des Aufschwungs lauert.

2. "Jetzt ist es zu spät für Kinder."

Nope, auch in unseren 40ern sind wir noch nicht aus dem Schneider. Laut neuer Studien sind heute viele Frauen ab 40 noch fruchtbar und gebärfähig. Je gesünder wir leben, umso größer die Chance, dass wir auch in eeetwas fortgeschrittenerem Alter noch Kinder bekommen können. Und da es mittlerweile keine Seltenheit mehr ist, dass wir 90 und älter werden – was spricht bitte dagegen?  

3. "Ich habe in der Vergangenheit zu viel falsch gemacht und jetzt muss ich damit leben."

Hast du immer dein Möglichstes getan und das gemacht, was du für richtig hieltest? Na bitte! Dann hast du auch nichts falsch gemacht! Kein Mensch weiß genau, was richtig und was falsch ist oder was wir mit unserem Leben anzufangen haben. Denn rate mal: Kein Mensch hat bisher den Sinn des Lebens vollständig geklärt. Wir leben, um Entscheidungen zu treffen, Erfahrungen zu sammeln, Beziehungen zu führen und Fehler zu machen. Und das jeden Tag von Neuem, nur jeden Tag ein bisschen schlauer.

4. "Das Leben wäre einfacher, wenn ich jünger wäre."

Pfff! Wie oft dachtest du als Kind oder Berufseinsteiger, das Leben wäre einfacher, wenn du älter wärst? #justsaying ... 

5. "Ich bin zu alt, um mich zu ändern."

Sorry, aber das ist rein objektiv betrachtet eine faule Ausrede. Laut Neurologen sind wir noch locker bis Ende 60 lernfähig. Zwar ist es schwerer, Gewohnheiten loszulassen, je länger wir an ihnen festhalten, aber möglich ist es. Und mit 40+ sollten wir eigentlich auch schon Erfahrung damit haben, etwas Ungewolltes loszulassen, oder?!

Und die übrigen fünf Tabu-Sätze für über 40-Jährige? Die siehst du oben im Video.



   



sus
Neuer Inhalt