Wer zu viel shoppt, kriegt einen Stromschlag

Sparen für Masochisten: Das Armband „Pavlok“ bestraft dich, wenn du zu viel Geld ausgibst. Oder Nägel kaust, zu viel fernguckst oder naschst.

Selbstoptimierung via Bestrafung

Menschen neigen dazu, im Laufe ihres Lebens schlechte Gewohnheiten anzuhäufen: zu viel Geld ausgeben, Nägelkauen, an den Haaren rumspielen, faul auf dem Sofa liegen, spät aufstehen, Süßigkeiten essen, rauchen.

"Pavlok", das neue Armband gegen jede schlechte Gewohnheit, bietet Selbstoptimierung via Bestrafung: Statt wie Fitness-Armbänder aufzuzeichnen, was du am Tag alles leistest (soundso viele Schritte laufen, etc.), macht dich "Pavlok" darauf aufmerksam, was du alles falsch machst. Damit du irgendwann mit der ungeliebten Gewohnheit brichst und sie hinter dir lässt.

Wie der Name "Pavlok" suggeriert, funktioniert das Armband über Konditionierung (die der russische Verhaltensforscher Iwan Petrowitsch Pawlow mit seinem berühmten Hund nachgewiesen hat). „Pavlok verknüpft deine schlechte Gewohnheit mit einem Stromschlag, so dass dein Gehirn aufhört, diese Gewohnheit zu mögen“, so die Erfinder auf ihrer Website http://pavlok.com.

Jede schlechte Angewohnheit in fünf Tagen loswerden!?

Es gibt zwei Möglichkeiten der Anwendung: Zum einen kann man das Armband manuell bedienen. Wenn du zum Beispiel merkst, dass du schon wieder gegen deinen Willen in die Küche gehst, um die Familienpackung Cookies-Eis zu holen, drückst du auf den Knopf am Armband und versetzt dir damit selbst einen Stromschlag. Oder wenn du findest, dass du schon zwei Stunden zu lang vor dem Fernseher sitzt.

Die zweite Möglichkeit ist, die passende App zu deiner schlechten Gewohnheit herunterzuladen. Dann gibt dein Smartphone via Bluetooth den Impuls zum Stromschlag. Neuestes Beispiel: Du willst dich dazu erziehen, weniger Geld auszugeben? Die Entwickler von "Pavlok" haben jetzt eine Funktion vorgestellt, in der du festlegen kannst, welchen Betrag du nicht überschreiten darfst. Gibst du mehr Geld aus als geplant, tut dir nicht erst der Blick aufs Konto weh, sondern schon dein Armband.

"Pavlok" verspricht, mithilfe des Armbands jede schlechte Angewohnheit innerhalb von fünf Tagen loszuwerden – indem man ihr fünf Tage lang fünf Mal am Tag folgt und sich dabei konsequent bestraft. Am Ende kommt dann ein Mensch heraus, der regelmäßig Sport treibt, gesund isst, frei von Neurosen ist und mit den Vögeln aufsteht. Fehlt dann nur noch die App für mehr Lebensfreude.

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen