8 Dinge, an denen du gute Menschen erkennst

Gute Menschen gibt es viele (hey, nicht lachen!) – aber woran erkennen wir sie? Wir haben da ein paar Ideen ...

Böse Menschen meiden, guten Menschen vertrauen – so weit, so einfach. Stellt sich nur die Frage: Woher wissen wir, ob wir es mit einem bösen oder guten Menschen zu tun haben? Worauf müssen wir achten, bevor wir einer Person unser Vertrauen schenken? Wir haben mal eine Checkliste erstellt.

Anzeichen, dass du mit einem Energievampir zusammen bist: Ein Pärchen, im Begriff sich zu küssen

Gute Menschen: 8 Anzeichen, dass du einer Person vertrauen kannst

1. Gute Menschen vertrauen anderen

Klingt banal, kann aber vieles erklären: Menschen schließen meistens von sich auf andere. Wer anderen mit Misstrauen begegnet, weil er ihnen z. B. böse Absichten oder Inkompetenz unterstellt, outet sich damit häufig selbst als nicht besonders vertrauenswürdig. Wer dagegen seinen Mitmenschen gerne mal einen Vertrauensvorschuss spendiert, geht offenbar aus, dass Menschen grundsätzlich gut sind und nur das Beste im Sinn haben – so wie die vertrauende Person selbst. 

2. Gute Menschen versuchen nicht, dich zu überzeugen

Wer dich zu etwas drängt oder offensichtlich überzeugen möchte, verfolgt dabei mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit seine eigenen Interessen und nicht deine. Denk nur mal an Verkäufer, die versuchen, dir etwas aufzuschwatzen. Klar, wenn sie sehen, dass du in dein Unglück läufst, probieren gute Menschen natürlich, dich davor zu bewahren. Allerdings ist warnen und auf etwas hinweisen etwas anderes als drängen und überreden – und das spürst du dann auch. 

3. Gute Menschen schauen dir in die Augen

Wer ein reines Gewissen und nichts zu verbergen hat, wird kein Problem damit haben, dir entspannt in die Augen zu schauen. Wer dagegen den Blick schnell abwendet oder im Gegenteil gezwungen "starrt", dem kannst du ruhig mit etwas Skepsis begegnen – es sei denn, er hat vielleicht Schmetterlinge im Bauch und ist schüchtern.

4. Gute Menschen werden geliebt

In der Regel haben gute Menschen intakte Beziehungen – Freunde, Familie, Partner und andere Personen, die sie lieben und wertschätzen. Klar können auch Einzelgänger gute Menschen sein und manchmal verlieren wir ja leider nahestehende Personen durch Schicksalsschläge. Wenn aber jemand Leute in seinem Leben hat, die ihn lieben, spricht viel dafür, dass es einen Grund dafür gibt – und dieser Jemand zu den Guten gehört. 

5. Gute Menschen leben umweltbewusst

Man muss nicht unbedingt vegan oder komplett plastikfrei leben, um ein guter Mensch zu sein – aber wenn du siehst, dass sich eine Person bemüht, nachhaltig und umweltbewusst zu leben, und mindestens einen Sinn für umweltschädliches Verhalten zeigt, ist das ein starkes Indiz dafür, dass sie einen guten Kern und Gutes im Sinn hat. 

6. Gute Menschen machen Fehler

Die Wahrheit ist natürlich: Alle Menschen machen Fehler! Doch gute Menschen geben ihre Fehler auch zu. Wer scheinbar selbst nie etwas falsch macht und immer unter den Fehlern der anderen zu leiden hat, muss entweder dringend sein Selbstwertgefühl stärken oder reitet lieber andere rein, als den eigenen Kopf hinzuhalten. Beides spricht nicht unbedingt dafür, dass du der Person unbesorgt vertrauen kannst ...

7. Gute Menschen zeigen Mitgefühl

Ob mit dem Obdachlosen auf der Straße, den Trauernden, die bei der letzten Schießerei in den USA Angehörige verloren haben oder mit dir: Guten Menschen sind andere nicht egal, sie zeigen, dass ihnen fremde Schicksale nahegehen. Wer dagegen immer unberührt sowie wort- und achtlos an allen Obdachlosen vorbeigeht, eine Schießerei Schultern zuckend und emotionslos mit "schon wieder jemand durchgeknallt" kommentiert oder offensichtlich zero Interesse daran hat, was in dir vorgeht, dem brauchst du dein Herz nicht nur nicht auszuschütten – sondern solltest es lieber auch nicht.

8. Gute Menschen erzählen dir von sich

Zuhören und die richtigen Fragen stellen ist zwar auch eine Kunst – allerdings eine, die Energievampire oder eher hinterlistige oft mindestens genauso perfekt beherrschen wie gute Menschen. Erzählt dir aber eine Person etwas von sich, will sie erstens offensichtlich schon mal nicht alles vor dir verbergen, und bringt damit ihrerseits dir Vertrauen entgegen. Und das ist, wie gesagt, meistens ein vielversprechendes Zeichen.

sus
Themen in diesem Artikel