Mit der "Ikigai"-Methode wirst du sofort glücklicher

In letzter Zeit kam man am Begriff "Hygge" ("gemütlich" oder "angenehm") nicht vorbei. Jetzt macht ihm ein neuer Glücks-Trend Konkurrenz: "Ikigai".

Bist du glücklich? Schwierige Frage, nicht wahr? Viele von uns müssen da erst mal überlegen. Warum? Weil wir vielleicht noch gar nicht darüber nachgedacht haben, ob wir unseren Lebensinhalt gefunden haben. Ob wir angekommen und zufrieden sind in unserem Alltag.

Für alle, die noch auf der Suche nach Erfüllung sind, kommt vielleicht "Ikigai" gerade recht. Die japanische Lebensphilosophie kann uns dabei helfen, zu entdecken, was uns wirklich wichtig ist im Leben - und was uns letztendlich glücklich macht.

Der Begriff "Ikigai" leitet sich aus dem japanischen "iki", was "Leben" bedeutet, und "gai", was für "Wert" steht, ab. Nicht nur, dass wir mit der Methode herausfinden können, was das Leben lebenswert macht - mehr noch: Mit Ikigai sollen wir sogar länger leben.

Wie funktioniert Ikigai?

Gehe einmal tief in dich und frage dich Folgendes:

  1. Was liebst du?
  2. Worin bist du gut?
  3. Was braucht die Welt?
  4. Wofür kannst du bezahlt werden?

What working at SKEP feels like... #skep #ikigai #diversity #inclusion

Ein Beitrag geteilt von SKEP (@skep.association) am

Die Schnittmenge all dieser Fragen ist dein Ikigai. Das heißt das, was dein Leben erfüllt. Du kannst die letzte Frage auch weglassen, etwa, wenn du schon in Ruhestand bist oder deinen Lebensinhalt nicht im Job-Bereich suchst.

Eine andere Möglichkeit: Überlege dir während deines Tages immer wieder: WARUM tue ich das? Was ist der Sinn dahinter? Vielleicht kommst du auch so auf dein Ikigai. Versuche dich außerdem mal zu erinnern, bei welcher Sache du mal so richtig im "Flow" warst. Heißt, deine Umgebung total vergessen hast, weil du in deiner Tätigkeit voll aufgegangen bist.

Warum lebt man mit Ikigai länger?

Weil dadurch Stress von uns abfällt, einer der Hauptgründe für schnelle Alterung. Wer sich regelmäßig an sein Ikigai erinnert, der ist ausgeglichener und startet motivierter in den Tag. Immerhin machen wir uns dadurch immer wieder bewusst, warum wir morgens überhaupt aufstehen.

Zur Ikigai-Lebensphilosophie gehören auch diese 10 Prinzipien

In ihrem Buch "Ikigai - Den Sinn des Lebens im Alltag finden" beschreibt Bettina Lemke die Lebenspraxis des japanischen Glücksprinzips in zehn Punkten:

  1. Habe Zeit für Träume
  2. Bleibe stets aktiv
  3. Achte auf eine gute Selbstfürsorge
  4. Vermeide Stressfallen
  5. Praktiziere Dankbarkeit
  6. Lebe in Gemeinschaft
  7. Sei der Nabel der Welt
  8. Höre auf dein Herz
  9. Schätze den Wert der kleinen Dinge
  10. Bleibe neugierig

Mithilfe der folgenden Fragen kannst du testen, ob etwas deinem Ikigai entspricht:

  • Verleiht es mir Energie? Macht es mich wacher und lebendiger?
  • Fördert es meine Motivation?
  • Ist es ein Grund, warum ich morgens aufstehe?
  • Fühlt es sich in meinem Herzen richtig an?
  • Wird mein Leben dadurch bunter, erfüllter und lohnender?
  • Hat es eine positive Wirkung auf mein Umfeld?
  • Kann ich anderen davon mit Begeisterung erzählen?

Und, hast du dein Ikigai schon gefunden?

Das Buch "Ikigai" von Bettina Lemke ist im dtv Verlag erschienen, 14,90 Euro.

as
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Ikigai: Frau lehnt an Wand
Mit der "Ikigai"-Methode wirst du sofort glücklicher

In letzter Zeit kam man am Begriff "Hygge" ("gemütlich" oder "angenehm") nicht vorbei. Jetzt macht ihm ein neuer Glücks-Trend Konkurrenz: "Ikigai".

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden