So macht ihr aus einem schlechten Tag einen guten

Job-Ärger, Streit mit der Freundin oder einfach nur mit dem falschen Bein aufgestanden? Keine Panik: So geht der Tag noch gut für euch aus.

Es ist mal wieder einer dieser Tage, da würde man sich am liebsten in einem Erdloch verkriechen und den Deckel zu machen. Klopf, klopf? Niemand zu Hause! Mit ein paar kleinen Tricks lässt sich der Tag allerdings noch retten. So holt ihr euch die gute Laune zurück - in maximal 10 Minuten!

Eine ganz besondere Persönlichkeit: So begeistert die DJ-Oma ihr Publikum

Den Lieblingssong hören

Klingt total simpel, wirkt aber zuverlässig. Wenn euer Lieblingslied nicht gerade eine melancholische Schnulze à la "All by myself" ist, dann heißt es: Laut aufdrehen und mitsingen!

Einen kleinen Spaziergang machen

Bewegung hilft fast immer gegen Kummer, schon ein kurzer Spaziergang. Am schönsten ist eine Runde im Wald, fernab von den Alltagsproblemen. Achtsam der Natur lauschen und sie mit allen Sinnen genießen - herrlich!

Eine liebe Nachricht schreiben

Überlegt, wer euch in letzter Zeit etwas Gutes getan hat und schreibt ihm eine Dankes-Nachricht. Studien haben gezeigt, dass es automatisch die Stimmung aufhellt, wenn wir über die Dinge nachdenken, die uns dankbar machen.

Dunkle Schokolade essen

Wir können es einfach nicht leugnen: Schokolade macht glücklich! Und deshalb ist es auch völlig okay, an einem schlechten Tag zum Riegel zu greifen. Allerdings sollte es keine Milch-, sondern dunkle Schokolade sein. Denn sie schüttet bei uns jede Menge Endorphine aus. Natürlich gilt wie immer: in Maßen genießen!

Süße Tiervideos schauen

Ob tollpatschige Katzen, heldenhafte Hunde oder drollige Elefantenbabys - Tiere erwärmen einfach unser Herz. Und zaubern uns ein Lächeln auf die Lippen.

Den nächsten Urlaub planen

Sommer, Sonne, Strand und Meer. Die Vorfreude auf den nächsten Urlaub vertreibt miese Laune im Nu. Am besten mal ein paar Reisekataloge durchblättern und sich ein bisschen davonträumen!

Meditieren

Meditation geht nicht nur im buddhistischen Kloster oder in der Natur. Klappt auch zu Hause! Mit ein bisschen Übung kann man so herrlich entspannen und seine innere Balance wiederfinden. Hier gibt's eine kleine Anleitung zur Meditation.

Mit einem Hund Gassi gehen

Dass die kuscheligen Vierbeiner unserer Seele gut tun, ist schon lange wissenschaftlich bewiesen. Nicht umsonst werden Therapiehunde in der Medizin eingesetzt. Wenn ihr ein Tierheim bei euch in der Nähe habt, fragt doch mal, ob man dort Hunde ausführen darf. Verjagt eure Miesepeter-Stimmung und den Tieren tut ihr auch noch etwas Gutes!

Sich aufbrezeln

Auch wenn ihr gar nicht ausgehen wollt: Zieht nacheinander eure Lieblingskleider an, steckt die Haare hoch und probiert die neue Mascara aus. So eine kleine Modenschau für sich alleine stärkt das Selbstbewusstsein und steigert die Vorfreude auf die nächste Party.

In Grün eintauchen

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die Farbe Grün eine besonders stimmungsaufhellende Wirkung hat. Zieht also etwas Grünes an, malt ein Bild in grün oder kümmert euch intensiv um eure (grünen) Zimmerpflanzen!

as
Themen in diesem Artikel