Langweilige Dinge, die wir als Erwachsene cool finden

Was wir als Kinder total langweilig fanden, wird mit dem Alter manchmal ziemlich cool. 9 Beispiele.

1. Flohmärkte

Als wir klein waren, wollten wir lieber in die Spielzeugabteilung des Kaufhauses mit den ganzen bunten, neuen Spielsachen. Als Erwachsene wissen wir: Die wahren Schätze finden wir unter lauter alten Sachen - auf dem Flohmarkt.

2. Aufgeräumte Wohnung

Wie oft hat Mama gesagt. Räum dein Zimmer auf! Das hat, wenn es mal geklappt hat, aber nie lange gehalten. Heute wissen wir: Eine aufgeräumte Wohnung hilft dabei, Sachen schneller wiederzufinden und hilft auch bei der Ordnung im Kopf.

3. Friseurbesuche

Als Kinder wollten wir nur drei Dinge: spielen, spielen, spielen. Heute wissen wir: Nichts geht über einen Friseurbesuch. Wir sind danach zwar noch dieselben, aber nichts geht über eine kleinere oder größere Typveränderung oder auch nur ein bisschen Alltagswellness für den Kopf.

4. Steuererklärung machen

Steuererklärung? Steuer, was? Als Kinder mussten wir uns darüber glücklicherweise keine Gedanken machen. Als Erwachsene verfluchen wir die Steuererklärung, machen sie dann widerwillig trotzdem - um uns dann am Ende hoffentlich über eine kleine Rückzahlung zu freuen.

5. Katerfreies Wochenende

Als Teenager und junge Erwachsene haben wir die Sache mit dem Alkohol noch ganz gut weggesteckt. Heute reicht schon eine Spätvorstellung im Kino, um den ganzen Sonntag vollkommen fertig auf der Couch zu verbringen.

6. Staubsaugen

Staubsauer sind laut und haben mit diesem Haushalt zu tun, von dem wir uns als Kinder und Teenies immer ferngehalten haben. Heute wissen wir: Mit einem Staubsauger kann man ruckzuck die Wohnung etwas sauberer und ordentlicher schummmeln.

7. Spazieren gehen

Als wir klein waren, haben wir es zwar geliebt, draußen zu spielen. Aber diese langweilige Spaziererei! Heute wissen wir: Nichts geht über einen ausgedehnten Frühlings- oder Herbstspaziergang, um unseren Gedanken freien Lauf zu lassen. (Von der gesunden Bewegung mal abgesehen.)

8. Kaffeeklatsch

Wie langweilig war das, als wir neben Omi und Opi brav am Tisch sitzen mussten, wenn die Tante stundenlang gequasselt hat. Heute wissen wir die Zeit mit Familie und Freunden zu schätzen. Und all die guten und langen Gespräche, für die oft viel zu wenig Zeit bleibt.

9. Schlafen

Kinder brauchen auch ihren Schlaf - klar! Aber gefühlt waren wir immer voll Energie und haben es gehasst, wenn es Zeit für den Mittagsschlaf oder das Bett war. Was würden wir heute für ein Nickerchen am Mittag geben ...

Welche Dinge fandet ihr früher total langweilig, die eigentlich ziemlich cool sind? Schreibt uns in den Kommentaren!

win

Unsere Empfehlungen