Du Arschloch!? SO sagst du jemandem "freundlich", dass du ihn nicht magst

Wenn wir einen Menschen absolut verabscheuen, sagen wir ihm das nicht unbedingt. Manchmal macht es aber durchaus Sinn. Für diese Fälle haben wir ein paar elegantere Formulierungen als "Du Arschloch".

Überall gibt es sie: Diese Menschen, die in dir Aggressionen wecken. Die schon nerven, wenn sie nur den Mund aufmachen, sich einfach ohne Rücksicht nehmen, was sie möchten und andere wie ihre Untertanen behandeln. Typische Arschlöcher eben. Dann denkst du dir oft: Jemand muss diesen Leuten endlich sagen, dass sie sich unmöglich benehmen. Schließlich merken sie manchmal auch gar nicht, wie unbeliebt sie eigentlich sind.

Oh Gott, er will mein Freund sein!

Der Worst Case: Ein Arschloch will mit dir Freundschaft schließen. Dann kannst du den Menschen entweder so lange ignorieren, bis er aufgibt. Oder du beweist Größe und sagst ihm, was du von ihm hältst. Aber sich auf sein Niveau begeben und ihn beleidigen? Nee, das passt nicht zu dir und hat auch so überhaupt keinen Stil. Wir haben hier drei "Arschloch"-Alternativen für dich. Wie wäre es damit:

1. Ich glaube, wir passen charakterlich nicht zusammen. Ich umgebe mich gerne mit positiven und herzlichen Menschen. Wenn ich ehrlich bin, hast du da noch Nachholbedarf.

2. Soll ich ehrlich zu dir sein? Du machst auf mich keinen netten Eindruck. Ich erkläre dir gerne, warum. 

3. Hast du dich schon mal gefragt, warum du so wenig Freunde hast? Weil du offensichtlich Dinge tust, die andere abschrecken – und verletzen!

Und wenn das nicht passt?

Natürlich gibt es noch viele weitere Wege, jemandem zu sagen, dass er sich daneben benimmt. Aber vielleicht kannst du ein wenig Inspiration aus den drei Varianten schöpfen. Du musst nicht überaus nett zu der Person sein, wichtig ist aber, dass du deinem Gegenüber die Chance gibst, genauer nachzufragen und ihm im Zweifel auch erklärst, was genau er an seinem Verhalten ändern sollte. Denn danach kannst du dir stolz auf die Schulter klopfen und zu dir sagen: "Yes! Heute habe ich die Welt wieder ein Stück besser gemacht!"

Videoempfehlung:

Wenn das Bauchgefühl signalisiert "Hier stimm etwas nicht", solltet ihr das nicht ignorieren.


as
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

teaser_3