Test: Sind Sie ein introvertierter Mensch?

In unserer lauten Welt werden introvertierte Menschen oft unterschätzt. Gehören Sie auch dazu? Machen Sie den Test und erfahren Sie, wie Sie Ihre Stärken im Job optimal zur Geltung bringen.

Extrovertiert steht für Erfolg – weil vor allem derjenige gehört wird, der sich am lautesten in Szene setzt. Doch das ändert sich gerade, denn die stillen Menschen haben Stärken, die wir dringend brauchen. Die Sprachwissenschaftlerin und Kommunikationscoach Sylvia Löhken ist Expertin für die Introvertierten – und eine von ihnen. In ihrem Buch "Leise Menschen - starke Wirkung" (Gabal Verlag, 285 S., 24,90 Euro), erklärt sie, was introvertierte Menschen auszeichnet, was ihre Bedürfnisse sind und wie Sie beruflich und privat Präsenz zeigen und Gehör finden.

1

Wenn ich im Gespräch bin, werde ich leicht ungeduldig, wenn andere viel Zeit zum Antworten brauchen.

2

Ich rede lieber mit einer einzelnen Person als mit mehreren.

3

Meine Gedanken werden mir selbst leichter deutlich, wenn ich sie anderen gegenüber äußere.

4

Ich mag es, wenn meine Umgebung sauber und ordentlich ist.

5

Ich handle lieber zügig und "aus dem Bauch heraus", anstatt lange nachzudenken.

6

Wenn ich erschöpft bin, ziehe ich mich am liebsten zurück.

7

Menschen, die schnell reden, strengen mich an.

8

Ich habe einen sehr eigenen, ausgeprägten Geschmack.

9

Wenn ich kann, meide ich große Menschenmengen.

10

Small Talk fällt mir auch mit Unbekannten meist leicht.

11

Wenn ich lange unter Menschen bin, werde ich oft müde oder sogar gereizt.

12

Wenn ich rede, hören die anderen mir meist gut zu.

13

Wenn ich zu Hause länger Gäste habe, erwarte ich, dass sie mithelfen.

14

An einem Projekt arbeite ich lieber in kurzen Abschnitten als längere Zeit an einem Stück.

15

Manchmal bin ich nach vielen oder lauten Gesprächen sehr erschöpft.

16

Ich brauche nicht viele Freunde. Dafür lege ich Wert auf echte, verlässliche Freundschaften.

17

Ich denke nicht viel darüber nach, was in anderen vorgeht.

18

Ausschlafen finde ich sehr wichtig.

19

Neue Orte und Umgebungen finde ich anregend.

20

Plötzliche Störungen und unerwartete Situationen strengen mich an.

21

Ich glaube, Menschen halten mich oft für zu ruhig, langweilig, distanziert oder schüchtern.

22

Ich beobachte gern und habe einen guten Blick für Kleinigkeiten.

23

Reden ist mir lieber als schreiben.

24

Bevor ich mich für etwas entscheide, informiere ich mich meistens genau.

25

Zwischenmenschliche Spannungen bekomme ich oft erst spät mit.

26

Ich habe ein ausgeprägtes ästhetisches Empfinden.

27

Manchmal finde ich Gründe, um nicht zu einer Feier oder zu einem anderen sozialen Anlass gehen zu müssen.

28

Ich schenke Menschen relativ schnell Vertrauen.

29

Ich liebe es, nachzudenken und den Dingen auf den Grund zu gehen.

30

Sprechen vor einem großen Publikum vermeide ich, wenn irgend möglich.

31

Zuhören gehört nicht zu meinen größten Stärken.

32

Ich lasse mich manchmal zu sehr von den Erwartungen anderer unter Druck setzen.

33

Persönliche Angriffe kann ich meist sportlich nehmen.

34

Ich langweile mich schnell.

35

Wenn es etwas Besonderes zu feiern gibt, darf es gern ein größerer Rahmen sein: ein richtiges Fest oder ein Essen mit vielen Menschen.

Dein Ergebnis

Default Image
Leise Menschen: Test: Sind Sie ein introvertierter Mensch?

Dein Ergebnis

Default Image
Sie sind ein extrovertierter Mensch
Viel Ruhe und Alleinsein - das ist nichts für Sie. Typisch extrovertierte Menschen brauchen den Kontakt mit anderen, um sich zu regenerieren und ziehen am meisten Energie aus Unternehmungen und Austausch. Sie handeln gerne spontan und reden auch mal drauf los, ohne vorher darüber nachzudenken - das macht auch nichts, denn in der Regel klären Sie das eigene Denken beim Reden. Knappe Deadlines? Für Sie kein Problem, Zeitdruck bringt Sie sogar in Schwung. Sie sind ein Teamworker und lieben die Abwechslung - Sie können daher gut an verschiedenen Projekten gleichzeitig arbeiten. Aufgrund Ihrer vielen Interessen sind Sie eher ein Allround-Talent als ein Spezialist und fühlen sich auch unter fremden Menschen schnell wohl. Allerdings: Ihre offensive Art kann auch zu Konflikten im Team führen. Zwar nehmen Sie selbst Dinge nicht so schnell persönlich, andere, introvertiertere Menschen aber sehr wohl. Wenn Sie versuchen, im Umgang mit diesen "leiseren" Menschen sensibler zu sein und besser zuzuhören, funktionieren Sie besser als Team. Und es hilft auch Ihrer eigenen Ausstrahlung: Sie wirken geduldiger und weniger nervös.
Wiederholen

Dein Ergebnis

Default Image
Sie sind ein "zentrovertierter" Mensch
Sie befinden sich in der Mittelzone zwischen den Typen Introvertiert und Extrovertiert. Als so genannter "Zentrovertierter" oder "Ambivertierter" können Sie mit beiden Persönlichkeitstypen gut umgehen. Ihr Verhalten ist so besonders flexibel. Um mehr über die Stärken und Schwächen introvertierter und extrovertierter Menschen zu erfahren, lesen Sie bitte die Auswertungen "ab 15 Punkte" (extrovertiert) und "ab 46 Punkte" (introvertiert).
Wiederholen

Dein Ergebnis

Default Image
Sie sind ein introvertierter Mensch
Zu viel Trubel und ständig neue Impulse von außen - das ist nichts für Sie. Typisch introvertierte Menschen regenerieren sich durch Ruhe. Natürlich unternehmen sie auch gerne etwas und tauschen sich mit anderen Menschen aus, aber sie brauchen danach Zeit zum Ausruhen, am besten allein. Ihre Stärken als Intro sind die Konzentration und analytisches Denken, Sie arbeiten gerne gründlich an einer Sache. Dafür brauchen Sie aber auch entsprechende Rahmenbedingungen - am besten einen ruhigen Raum und größere Zeitfenster für Projekte. Bevor Sie reden oder handeln, denken Sie gerne nach und reflektieren sich dabei. Sie legen Wert auf Details und können gut beobachten und handeln entsprechend. Sie haben eher wenige Interessen, verfügen darüber aber über ein tiefes Spezialwissen. Allerdings können typische Intro-Eigenschaften im Job auch zu Hürden werden. So fühlen sich Introvertierte in großen Gruppen unwohl und sprechen sehr ungern vor einem größeren Publikum. Auch das Networking, das für die Karriere sehr hilfreich sein kann, fällt ihnen schwer - sie finden Smalltalk eher mühsam und lästig. Ihre zurückhaltende Art kann zudem dazu führen, dass man sie im Job unterschätzt. Versuchen Sie daher regelmäßig, Ihre Leistungen sichtbar zu machen. Lassen Sie Erfolge im Gespräch einfließen - so stärken Sie letztendlich das eigene Selbstvertrauen. Außerdem sollten Sie versuchen, Ihren Arbeitsbereich so zu gestalten, dass er Ihren Bedürfnissen entspricht und Sie Ihre vielen Stärken optimal auspielen können. In Sylvia Löhkens Ratgeber "Leise Menschen - starke Wirkung" finden Sie Strategien, die Introvertierten helfen können, Präsenz zu zeigen und Gehör zu finden. (Gabal Verlag, 285 S., 24,90 Euro) www.leise-menschen.com
Wiederholen