Hast du einen Magnet-Menschen im Leben? Diese Anzeichen sprechen dafür

In deinem Leben sind alle Verhältnisse geklärt und sämtliche Beziehungen entweder abgeschlossen oder aktiv? Na dann werden dir diese Signale sicher überhaupt nicht bekannt vorkommen ...

Dieser eine Ex, mit dem man es sofort wieder probieren würde. Die erste große Liebe, aus der nie eine Beziehung wurde. Die beste Freundin, die in der siebten Klasse plötzlich wegzog und danach für immer fort war. Oder der Deutschlehrer, dem man so gerne noch mal als Erwachsene begegnen würde ...

Zehn Anzeichen, dass dein Partner noch seine Ex liebt

Manchmal kommen Menschen in unser Leben, begleiten uns ein Stück (mehr oder weniger intensiv), hinterlassen tiefe Spuren und verschwinden dann wieder – ohne dass wir sie je wirklich loslassen. Das Merkwürdige: Unsere Beziehung zu diesen Menschen muss gar nicht sonderlich tief oder beidseitig gewesen sein. Entscheidend ist, dass sie uns bewegt und unsere Vorstellungskraft geprägt haben.

Aber woher wissen wir, dass eine Person mehr ist als eine Erinnerung? Woran erkennen wir, dass wir nicht mit ihr abgeschlossen haben und ein Teil von uns womöglich immer an ihr hängen wird wie an einem Magneten? Diese Anzeichen sprechen zumindest sehr dafür ...

5 Signale, dass du einen Magnet-Menschen im Leben hast

1. Du suchst/ beobachtest ihn regelmäßig

Alle Jahre wieder googelst du die Person oder suchst sie bei Facebook, Instagram und Co.? Oder folgst du ihr sogar still und heimlich in den sozialen Medien? Losgelassen sieht definitiv anders aus!

2. Du bildest dir oft ein ihn zu sehen

Manchmal siehst du Fremde und denkst im ersten Moment, sie seien dein Magnet-Mensch? Kann ja sein, dass sie ihm ähnlich sind, aber dass sie dir überhaupt auffallen, spricht schon dafür, dass du ein biiisschen nach ihm Ausschau hältst. Daran schließt sich noch eine interessante Frage: Was fühlst du in den Momenten, in denen du glaubst ihn zu sehen? Aufregung? Freude? Hoffnung? Angst? ... 

3. Er taucht immer mal wieder in deinen Gedanken auf

Fragst du dich gelegentlich einfach so, wie's diesem Menschen wohl geht und wo ihn sein Leben hingeführt hat? Da ist wohl – für dich zumindest – noch nicht alles geklärt.

4. Du träumst von ihm

Dein Magnet-Mensch erscheint dir manchmal im Traum? Kann eigentlich nur daran liegen, dass er tiiiiefe Spuren in deiner Seele hinterlassen hat. 

5. Du vergleichst andere mit ihm

Selbst wenn sie dich gar nicht an diese Person erinnern: Oft setzt du sie völlig unbeabsichtigt als Maßstab für neue Leute und Bekanntschaften an? Ähem, ja! Dieser Mensch hat definitiv noch einen hohen Stellenwert in deinem Leben. 

Magnet-Mensch im Leben – und nun?

Normalerweise ist es gar nicht schlimm, so einen Magnet-Menschen im Leben zu haben. Wir können nicht jede Beziehung, die uns irgendetwas bedeutet, bis aufs Letzte verfolgen und zu einem Abschluss bringen, nach dem wir sagen: "So, das war's! Jetzt bin ich fertig mit dieser Person." Dafür fehlt uns die Zeit, wir haben nun mal nur ein Leben mit 24 Stunden pro Tag. 

Andererseits prägen uns manche Personen aber besonders stark und oft liegt das weniger an der Person selbst als an der Lebensphase, in der wir sie kennengelernt und Zeit mit ihr verbracht haben. Häufig hinterlassen etwa Menschen, die wir in der Pubertät oder mit Anfang 20 kennengelernt haben, tiefere emotionale Spuren als Leute, die uns später begegnen. 

Wenn wir diese beiden Dinge akzeptieren, können wir auch mit unseren unfinished businesses und unseren Magneten in der Regel glücklich und in Frieden leben. Sind wir dagegen partout nicht in der Lage sie zu akzeptieren, sollten wir vielleicht auch das akzeptieren – und alles daran setzen, die Verhältnisse mit dem Magneten zu klären!

sus