Kann ich mit Mitte 30 mein Leben nochmal neu starten?

Die Schule ist geschafft, die Ausbildung oder das Studium auch, wir haben die ersten Berufsjahre hinter und - und dann kommt sie, diese Frage: Geht das jetzt für immer so weiter? Oder kann ich auch mit Mitte 30 nochmal das Ruder rumreißen und mein Leben komplett neu starten?

Wahrscheinlich haben wir ihn alle einmal, diesen Moment, in dem wir auf unser Leben schauen, und denken: "Moment mal, wie ist das eigentlich passiert? Und wollte ich das alles so?" Und dann, in diesem Moment des Grübelns, stehen wir vor einer schweren Entscheidung: Machen wir einfach so weiter wie bisher, oder ändern wir unser Leben noch einmal?

Nichtstun ist die leichte Lösung

Klar: Die einfachere und bequemere Entscheidung wäre, dein Leben nun einfach so weiterlaufen zu lassen. Aber macht dich das auf Dauer wirklich glücklich? Du kannst dir  sicher sein: Der beste Moment zum Handeln ist jetzt! (Wobei völlig egal ist, ob dieses "Jetzt" mit Mitte 30, Anfang 40 oder schon mit Ende 20 ist).

Kommen wir nochmal auf die Eingangsfrage zurück: Kann ich mein Leben mit Mitte 30 nochmal komplett auf den Kopf stellen? Mir einen neuen Beruf suchen? Einen neuen Partner? In eine neue Stadt ziehen?

Die Antwort ist so simpel wie deutlich: Natürlich kannst du das - warum denn nicht?

Es ist nicht mehr so wie früher

Auf der Suche nach dem Glück und dem eigenen Sinn des Lebens dürfen wir nicht darauf hoffen, dass andere uns schon in die richtigen Bahnen lenken werden. Klar war das früher so. Alle hatten schlaue Tipps, was wir den studieren sollen, wie wir unser Leben gestalten und wann wir heiraten und Kinder bekommen sollen - Himmel, ganz früher hat uns Mama sogar noch die Klamotten rausgelegt!

Wir wurden also jahrzehntelang versorgt und gelenkt, um uns dann irgendwann zu fragen: "Hey, ich bin ein eigenständiger Mensch - will ich das eigentlich, was hier alles passiert?"

Die Antwort musst du dir selber geben – aber sei ehrlich!

Nun könnte man denken, dass es schon ein schlechtes Zeichen ist, wenn man sich die Frage überhaupt stellt. Wer sich fragt, ob er das alles so gewollt hat, will es wohl eher nicht, oder? 

So einfach können wir es uns nicht machen. Wenn du tief in dich hineinhorchst, kann es durchaus auch sein, dass du dir die Frage ehrlich und glücklich beantwortest: "Ja, genau so sollte mein Leben sein und für mich ist es perfekt" (Herzlichen Glückwunsch!). Allerdings kann die Antwort auch lauten: "Nein, ich bereue es, mich nicht selbständig gemacht zu haben / Ich ärgere mich, seit Jahren in dieser Beziehung festzuhängen, die in einer Sackgasse steckt / Ich habe die Schnauze voll von meiner Heimatstadt." Dann gibt es nur eins: Handeln! 

Die gute Nachricht: Du bist erwachsen, du kannst dein Glück selber in die Hand nehmen. Die schlechte Nachricht: Wenn du es nicht machst, macht es niemand!

Deswegen solltest du die "Läuft mein Leben so, wie ich es mir vorstelle?"-Frage auch wirklich ernst beantworten. Wenn du mit "Ja, alles prima!" antwortest, nur weil du dich scheust, große Veränderungen wirklich anzugehen, ist dir nicht geholfen. Dann bleibt alles so, wie es ist.

Schau nach vorne, wie lang der Weg noch ist

Du bist jetzt wie alt? Ende 20? Mitte 30? Anfang 40? Du solltest dir klar machen: Wenn alles gut geht, hast du im Leben noch nicht einmal Halbzeit erreicht - es liegen (hoffentlich) noch einige Jahrzehnte vor dir. Was wirst du später einmal bereuen? Dass du ein Leben aufgegeben hast, an dem du gezweifelt hast? Oder doch eher, dass du den entscheidenden Weg nicht gegangen bist, als du gemerkt hast, dass irgendwas nicht stimmt?

Ja, du kannst deinen Freund verlassen, wenn er dich nicht glücklich macht (sogar, wenn ihr ein Kind zusammen habt!). Ja, du kannst deine Stadt verlassen und endlich nach Hamburg ziehen, wenn dir das dein Herz sagt (oder nach Buxtehude, wenn du es möchtest). Ja, du kannst deinen Job aufgeben und als Kindergärtnerin neu anfangen, oder dich als Innenausstatterin selbständig machen, wenn es das ist, was dich glücklich macht!

Natürlich sind bei uns mit Mitte 30 eine Menge Weichen gestellt und es fühlt sich an, als müsste es nun immer so weitergehen. Aber du hast es in der Hand und kannst die Weichen, die noch vor dir sind, immer noch in eine andere Richtung stellen. Nimm dein Leben in die Hand, sonst musst du ein Leben leben, das andere für dich bestimmen. Und das gilt nicht nur mit Mitte 30, sondern auch mit Anfang 50 und sogar noch mit 60. Es ist niemals zu spät, seinem Leben einen neuen, besseren Impuls zu geben. Du musst es nur tun!

Wer hier schreibt:

Unsere Empfehlungen

Neuer Inhalt