VG-Wort Pixel

Mentale Gesundheit Diese 7 Instagram-Accounts sprechen offen über psychische Probleme

Mentale Gesundheit : Diese 7 Instagram-Accounts sprechen offen über psychische Probleme
© Nelli Syrotynska / Shutterstock
Perfektes Aussehen, perfekte Einrichtung, perfektes Essen, perfektes Leben? Die Instagram-Scheinwelt kann ganz schön am Selbstbewusstsein zerren. Doch immer mehr Accounts steuern dagegen und schreiben über mentale Gesundheit und psychische Erkrankungen.   

Auf Instagram lässt sich zuletzt ein sehr schöner Trend beobachten: Es gibt immer mehr Accounts, die sich dem Thema mentale Gesundheit widmen. Wieso das so wichtig ist? Damit geben Menschen psychischen Erkrankungen ein Gesicht und entstigmatisieren diese.

Es entsteht eine tolle Community, die sich austauscht, Betroffene fühlen sich weniger allein mit ihren Gedanken. Dennoch: Diese sieben Accounts können keine professionelle Hilfe und Therapie ersetzen. Sie liefern lediglich einen ersten Anhaltspunkt und erste Hilfestellung für Betroffene und Angehörige. 

Wichtiger Hinweis für Betroffene:
Leidest du unter Depressionen, hast du Selbstmordgedanken oder kennst du jemanden, der solche schon einmal geäußert hat? Die Telefonseelsorge bietet Hilfe an. Sie ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr unter 0800/1110111 und 0800/1110222 erreichbar.
Eine Liste mit bundesweiten Hilfsstellen findet sich auf der Seite der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention.

1. The Depression Chronicles: Aufklärung und Tipps bei Depression

Autorin Shelly-Ann Shaw klärt auf the_depression_chronicles11 über die verschiedenen Formen von Depressionen auf und liefert wertvolle Hilfestellungen für Betroffenen und Angehörige. Jeder Post widmet sich dabei auf liebevolle Art und Weise einem speziellen Thema.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Zum Beispiel gibt die Bloggerin Tipps im Umgang mit depressiven Männern und Angstpatienten oder lässt Betroffene zu Wort kommen, die erzählen, was sie aus ihrer Erkrankung gelernt haben. Einige Inhalte helfen auch Betroffenen, ihre Depression und sich selbst besser verstehen zu lernen.

2. Freunde fürs Leben e.V.: Entstigmatisierung von psychischen Erkrankungen

Vor über 19 Jahren haben Diana Doko und Gerald Schömbs den eingetragenen Verein "Freund fürs Leben" gegründet. Ihr Ziel: über Depressionen, seelische Gesundheit und Suizid aufklären und entstigmatisieren, um Betroffenen die Angst zu nehmen, über ihre Erkrankung zu reden. Diese tolle Arbeit führen sie seit 2016 auch auf ihrem Instagramkanal @freundefuerslebenev fort.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

3. Anke Glaßmeyer: Psychologische Onlineberatung

Als professionelle Psychotherapeutin klärt Anke Glaßmeyer auf ihrem Instagram-Kanal @diepsychotherapeutin über verschiedene Therapiemöglichkeiten auf. Unter dem Hashtag "therapiesecrets" teilt sie Erfahrungen aus ihrem Alltag als Therapeutin oder gibt Tipps für Betroffene im Umgang mit ihrer Erkrankung.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

4. Mental Health Crowd: Psychische Erkrankungen sichtbar machen

Auf @mentalhealthcrowd spricht Dominique offen über ihre Borderline-Erkrankung und teilt wichtige Informationen für andere Betroffene. Als offizieller Mental Health Advocate hat sie außerdem Deutschlands erstes Mental Health Café "Berg & Mental" in München eröffnet.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

5. Gina: Leben mit Depression und Essstörung

Seit mehreren Jahren gibt Gina auf Instagram (@gini.eat.world) intime Einblicke in ihr Leben mit Depressionen und Essstörungen. Sie spricht offen über ihre Erkrankungen, ihre Tiefpunkte, was sie bewegt und was ihr geholfen hat. Ein tolles Beispiel dafür, dass andere Betroffene sehen, dass sie nicht alleine mit ihren Problemen sind und sich in den Kommentaren darüber austauschen können.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

6. Anna: Mentale Gesundheit lyrisch verpackt

In Annas Texten versinkt man. Die in Berlin lebende Studentin schreibt auf @annabridfiedler wunderschöne Gedichte über ihr Leben, aber auch über mentale Gesundheit. Dabei schafft sie es, psychische Probleme in lyrischen Kurztexten prägnant auf den Punkt zu bringen.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

7. Charlotte: Der Struggle mit dem eigenen Körper

Charlotte lebt und studiert momentan in Bremen. Auf Instagram schreibt sie unter @charliecarlsson über Alltagsgedanken und mentale Gesundheit. Besonders ein intimes Problem stieß zuletzt auf viel Zuspruch: Ihre schwierige Dreiecksbeziehung mit sich, ihrem Körper und dem Essen – eben ein großes Problem, das etliche Menschen betrifft.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Dabei vertritt Charlotte eine wichtige Message, die sich jeder an den Kühlschrank kleben sollte: "Essen ist dein Freund, nicht dein Feind."

Verwendete Quellen:Instagram

Brigitteonline

Mehr zum Thema