VG-Wort Pixel

Myers-Briggs Persönlichkeitstypen im Vergleich

Myers-Briggs: Drei Frauen nebeneinander
© Prostock-studio / Shutterstock
Die Myers-Briggs Persönlichkeitstypen basieren auf der psychologischen Lehre von Carl Gustav Jung. Wir stellen dir alle 16 vor – und welcher Typ bist du?

Charaktertypen mit Tradition

Was macht uns Menschen eigentlich aus? Schon im Jahre 1944 stellte der berühmte Wissenschaftler Carl Gustav Jung, der auch für seine Theorie zur Traumdeutung bekannt wurde, seine psychologischen Grundtypen auf. Jahre später übernahmen die Amerikanerin Katharine Cook Briggs und ihre Tochter Isabel Myers seine Theorien, um sie moderner und fokussierter darzustellen.

Das Mutter-Tochter-Gespann Myers-Briggs machte Persönlichkeitsforschung kommerziell: Sie gründeten das Center for Applications of Psychological Type, durch das eine wissenschaftliche Persönlichkeitseinschätzung für jeden zugänglich gemacht wurde. Soviel zum Hintergrund – kommen wir jetzt zu den Charaktertypen!

Myers-Briggs: Die Kategorien

Was sind denn das für komisch Namen? Diesen Gedanken wirst du wahrscheinlich gleich haben, wenn wir zu den einzelnen Persönlichkeitstypen kommen. Die nennen sich zum Beispiel ENFJ oder ISTJ – das klingt kompliziert, ist es aber zum Glück nicht. Die vier scheinbar zusammenhanglosen Buchstaben beziehen sich nämlich auf vier Kategorien, durch die Myers-Briggs unseren Charakter klassifizieren. Und diese Kategorien sind:

1. Introvertiert vs. Extrovertiert (Introverted vs. Extroverted)

Brauchst du Menschen um dich herum, um dich wohl zu fühlen, oder bist du lieber für dich allein? Introvertierte Menschen beschäftigen sich gerne mit sich selbst, während extrovertierte Menschen eher Zeit mit anderen verbringen möchten.

Ist die Persönlichkeit eher introvertiert, wird dies in der Myers-Briggs Charakter-Bezeichnung durch ein I gekennzeichnet. Bei Extrovertierten findet sich hingegen ein E.

2. Intuition vs. Sensorik (Intuition vs. Sensing)

Hast du einen sechsten Sinn und spürst Dinge, bevor sie eintreten? Dann würdest du wahrscheinlich hohe Punkte bei der Intuitions-Skala erreichen. Solche Personen sehen eher das Ganze und haben größere Zusammenhänge im Blick. Wer sich bei Entscheidungen eher die harten Fakten sieht und auf die eigene Vernunft hört, punktet in Sachen Sensorik.

Wer stark intuitiv ist, erhält ein N in der Persönlichkeitsbezeichnung. Rationaldenker bekommen ein S (die Abkürzung von Sensing, das englische Wort für Sensorik).

3. Fühlen vs. Denken (Feeling vs. Thinking)

Hörst du bei Entscheidungen eher auf dein Bauchgefühl oder wägst du ganz pragmatisch ab, was mehr Sinn ergeben würde? Auch diese Kategorie ist enorm wichtig, um Charaktere voneinander zu unterscheiden.

Wer eher nach dem Gefühl geht, bekommt im Modell von Myers-Briggs ein F (kurz für "feeling"). Die Denker unter uns bekämen stattdessen ein T (basierend auf dem englischen Wort "thinking").

4. Beurteilen vs. Wahrnehmen (Judging vs. Perceving)

Du hast dich für etwas entschieden. Bleibst du dabei oder lässt du dich auch gerne umstimmen? Darum geht es in der vierten und letzten Kategorie. Manche von uns treffen schnell ein Urteil und bleiben dann bei ihrer Meinung. Andere sind in dieser Hinsicht "formbarerer" lassen sich mehr Zeit, um Eindrücke zu verarbeiten.

Einmal entschieden und dabeigeblieben: Wer hartnäckig an seinen Entschlüssen festhält und sich nicht reinreden lässt, erhält ein J (was für "judging", zu deutsch "urteilend", steht). Wer flexibler ist und nicht so sehr nach festen Urteilen lebt, wird in der Persönlichkeitsbezeichnung ein P entdecken (für "perceving", also "wahrnehmend").

Ob INFJ oder ENTP: Durch diese Kategorien und Kürzel lassen sich die Namen der 16 Persönlichkeitstypen gleich viel besser verstehen. Solltest du noch gar nicht wissen, zu welchem Typen du gehörst, kannst du den Test hier ganz einfach durchführen.

Um die 16 Persönlichkeitstypen zu gruppieren, werden die einzelnen Charaktere in vier Dimensionen eingeordnet: Die Idealisten, die Künstler, die Rationalisten und die Wächter. Im Folgenden erklären wir dir, was die einzelnen Typen innerhalb dieser Dimensionen auszeichnet.

Whatsapp-Profilbil

Myers-Briggs: Die Idealisten

Visionen und Ideen – davon haben die Idealisten besonders viele. Sie suchen stets nach neuen Entfaltungsmöglichkeiten und möchten die Welt ein bisschen besser machen.

ENFJ: Der Protagonist

Du kannst Menschen führen! Andere sind von deinem Charisma und deinen klaren Visionen sehr angetan.

Du bist charmant, motivierend, interessiert, enthusiastisch.

INFJ: Der Berater

Du bist jemand, der in sich selbst ruht und auf andere sehr inspirierend wirkt. Du verstehst es, mit Menschen zu kommunizieren und zu vermitteln. Übrigens: Dieser Persönlichkeitstyp ist besonders selten!

Du bist fokussiert, kreativ, einfallsreich, harmoniebedürftig.

INFP: Der Heiler

Was muss noch verbessert werden? Du gibst dich nicht mit dem Status quo zufrieden. Du bist künstlerisch veranlagt, verfügst über viel Phantasie und möchtest die Welt zu einem besseren Ort machen.

Du bist selbstlos, hilfsbereit, fürsorglich, phantasievoll.

ENFP: Der Kämpfer

Dein positives und selbstsicheres Gemüt reißt andere mit! Egal, was passiert: Du stehst immer wieder auf und findest einen Grund zum Lächeln.

Du bist hartnäckig, zielstrebig, resilient, aufmerksam, freundlich.

Das verraten Ticks über die Persönlichkeit

Myers-Briggs: Die Künstler

Gute Laune, Charisma und Positivität: Das ist für die Gruppe der Künstler bezeichnend. Sie sind stets an Neuem interessiert und streben nach neuen Erfahrungen. Anstatt als Künstler wird diese Gruppe auch als Forscher bezeichnet.

ESTP: Der Unternehmer / Die Unternehmerin

Bitte keine Langeweile! Du liebst den Auftritt und hast kein Problem damit, im Mittelpunkt zu stehen. Du bist ein Macher, der Probleme anpackt und nicht ewig grübelt.

Du bist offen, optimistisch, aktiv, mutig, humorvoll.

ISTP: Der Virtuose / Die Virtuosin

Du traust dich viel, was sich andere nicht trauen würden. Dein Mut und deine Direktheit bringen dir den Respekt deiner Mitmenschen ein.

Du bist selbstständig, loyal, praktisch veranlagt, flexibel.

ESFP: Der Entertainer / Die Entertainerin

Deine Power ist ansteckend! Du gehst mit großer Begeisterung durchs Leben und liebst spontane Trips und lustige Abende mit Freunden.

Du bist kommunikativ, lebhaft, euphorisch, kooperativ, emotional.

ISFP: Der Abenteurer / Die Abenteurerin

Du bist ein weltoffener Mensch, der auf andere sehr sympathisch wirkt. Du bist stets auf der Suche nach neuen Dingen, die du erforschen kannst.

Du bist detailorientiert, mitfühlend, freundlich, anpassungsfähig, künstlerisch veranlagt. 

Die Rationalisten

Laut Myers-Briggs sind alle Rationalisten zuverlässig, detailorientiert und die perfekten Problemlöser. Sie nutzen ihre Phantasie und Intuition, um ihre Ideen zielstrebig durchzusetzen.

ENTJ: Der Kommandeur / Die Kommandeurin

Für dich gibt es keine Grenzen! Mutig gehst du deinen eigenen Weg und lässt dich von Hindernissen nicht unterkriegen. 

Du bist strategisch, fantasievoll, furchtlos, ehrgeizig, stressresistent.

INTJ: Der Forscher / Die Forscherin

Du bist der Perfektionist unter den Persönlichkeitstypen und lieferst einfach immer ab. Du hast immer einen Plan B – so schnell erschüttert dich nichts.

Du bist zuverlässig, wissbegierig, direkt, analytisch, strukturiert.

ENTP: Der Erfinder / Die Erfinderin

Kreativität und Vernunft: Du hast beides! Herausforderungen sind für dich Chancen, in denen du Neues lernen kannst.

Du bist innovativ, neugierig, unabhängig, provokativ.

INTP: Der Logiker / Die Logikerin

Du bist ein praktisch veranlagter Freigeist, der einfach immer eine Lösung findet. Klug und kühn stellst du dich Chancen und Konflikten.

Du bist analytisch, fleißig, scharfsinnig, ehrlich, fokussiert.

Die Wachen

Die Wachen mögen feste Routinen, klare Regeln und geordnete Verhältnisse. Sie sind fürsorgliche Charaktere, die das, was sie schätzen, mit allem was sie haben verteidigen.

ESTJ: Der Organisator / Die Organisatorin

Du weißt genau, was du willst! Entscheidungen fallen dir leicht und du liebst es, Dinge zu organisieren. Dabei nutzt du sowohl deine Vernunft als auch dein Gefühl.

Du bist organisiert, rational, verantwortungsbewusst, dominant.

ISTJ: Der Inspektor / Die Inspektorin

Du erkennst Blender sofort, denn dich interessieren Fakten. Deine Zuverlässigkeit und Hilfsbereitschaft werden von vielen geschätzt – du bist stets zur Stelle, wenn jemand praktische Hilfe braucht.

Du bist pflichtbewusst, diszipliniert, logisch, ausdauernd.

ESFJ: Der Gastgeber / Die Gastgeberin

Du kümmerst dich gern um andere – kein Wunder, dass du so beliebt bist! Empathie und Kontaktfreudigkeit sind deine großen Stärken.

Du bist unterhaltsam, gesellig, kontaktfreudig, empathisch.

ISFJ: Der Versorger / Die Versorgerin

Du bist ein warmherziger Mensch, der bescheiden und fokussiert durchs Leben geht. Ein echter Sonnenschein mit viel Hingabe!

Du bist geduldig, loyal, traditionsbewusst, hilfsbereit, zuverlässig.

Das Myers-Briggs-Modell ist nur eine Methode, um den Charakter zu analysieren. Es gibt noch einige andere Theorien, die jeweils unterschiedliche Schwerpunkte haben. Zum Beispiel das OCEAN-Modell, das Riemann-Thomann-Modell oder das DISG-Modell

Viele weitere spannende Themen rund um das Thema Persönlichkeit findest du auch in der BRIGITTE Community. Schau doch mal vorbei!


Mehr zum Thema