5 Ängste, die ihr unbedingt überwinden solltet

Zwischen euch und eurem Glück steht oft nur ein Quäntchen Angst. Um das Leben in vollen Zügen genießen zu können, solltet ihr euch diesen fünf Ängsten stellen.

1. Eine Beziehung beenden, die nicht guttut

Eure Beziehung ist schon lange nicht mehr das, was sie am Anfang war? Und so sehr ihr es euch auch wünscht: Ihr könnt euch nicht vorstellen, auch noch in fünf Jahren glücklich mit eurem Partner zu sein? Dann ist es besser, einen Schlussstrich zu ziehen - auch wenn die Verlustangst und die Angst vor dem Alleinsein an euch nagen. Nur so könnt ihr euch und eurem Partner den Weg für ein neues Glück ebnen. Und mal ehrlich: Das Singleleben bringt auch Vorteile mit sich.

2. In eine andere Stadt ziehen (oder den Beruf wechseln)

Die Stadt, in der ihr lebt, ödet euch an? Oder seid ihr genervt von eurem Job oder sogar der ganzen Branche? Trotzdem scheut ihr euch davor, einfach alles abzubrechen - aus Angst vor Veränderung. Klar, aller Anfang ist schwer. Um jedoch das Leben zu führen, das ihr wollt, solltet ihr euch dieser Angst stellen. Denn letztlich gilt: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

3. Die Herausforderung im Job abnehmen

Ihr bekommt die Chance auf ein neues Projekt oder eine neue Position im Job? Dann ergreift sie! Auch wenn sie deutlich mehr Verantwortung mit sich bringt und die Stimme in eurem Kopf sagt, dass ihr das nicht schafft - oder ihr Angst vor dem Versagen habt. Es gibt schließlich auch einen Grund, warum euch der Chef diese Chance geboten hat.

4. Alleine in den Urlaub fahren

Angst vor dem Alleinsein kennt wir alle - bei manchen ist sie bloß mehr, bei anderen weniger stark ausgeprägt. Diese Furcht sollte euch nicht daran hindern, auch mal solo unterwegs zu sein. Eine Freundin heiratet, aber ihr habt keinen Partner? Geht trotzdem hin! Die Party klingt verlockend, aber ihr kennt dort - abgesehen vom Gastgeber - niemanden? Auf geht's! Ihr seid urlaubsreif? Dann packt eure Sachen und nichts wie los! Man lernt immer jemanden kennen, außerdem gibt es viele Angebote für Single-Reisen.

5. Eigene Meinung vertreten

Es gibt immer Menschen, die ihre Meinung in den Vordergrund stellen und sie als einzige Wahrheit anpreisen. Wenn ihr einmal anderer Meinung seid, scheut euch nicht, diese auch zu vertreten. Habt keine Angst davor, für eure Argumente einzustehen, immerhin fördern sie die Diskussion und das eigene Selbstbewusstsein. Und mal ehrlich: Wenn ihr falsch liegt, dann wisst ihr wenigstens, warum.

jg

Unsere Empfehlungen