Diese 20-Minuten-Übung solltest du mal mit deinem Partner ausprobieren!

Viele Gespräche sind eigentlich eher ein Schlagabtausch. Dabei sehnen wir uns oft ganz schlicht danach, dass uns jemand zuhört.

Paarübung: So geht’s mir - wie geht’s dir? 

Viele Paare reden viel über Organisatorisches rund um Familie und Beruf, aber wenig darüber, wie es ihnen wirklich geht. Diese Übung schafft den Raum. Nimm dir 20 Minuten Zeit. Setze dich an einen ruhigen Ort. 

Einer spricht zuerst

Einer beginnt und erzählt etwa fünf Minuten lang über sich, seinen Tag oder seine Woche, was ihn bewegt hat. 

Hier ein kleiner Leitfaden: Was habe ich erlebt? // Was fand ich schön? // Was war schwierig und beschäftigt mich noch? // Welche Bedürfnisse spürte ich? // Was wünsche ich mir? 

Der andere hört zu

Das heißt: Nicht unterbrechen, nicht innerlich abschweifen. Aufmerksam dabei bleiben. Herz öffnen. Verstehen wollen. 

Verstanden?

Am Ende fasst der Zuhörende kurz mit seinen eigenen Worten zusammen, was er verstanden hat. Ohne zu bewerten oder zu kommentieren. Falls der Sprechende sich nicht richtig verstanden fühlt, kann er noch ein wenig mehr erzählen. Nach fünf bis zehn Minuten wechselt ihr die Rollen. Am Ende der Übung könnt ihr euch nochmal kurz gegenseitig sagen, wie ihr euch jetzt fühlt. Steigt in diesem Moment NICHT in Gespräche über das Gehörte ein.

Brigitte Extra Achtsamkeit 16/2018

Wer hier schreibt:

Carola Kleinschmidt
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen