Peter Wohlleben erklärt: 5 Dinge, die dich in der Natur glücklich machen

Bestseller-Autor Peter Wohlleben hat mit seinem Buch "Das geheime Leben der Bäume" nicht nur Outdoor-Fans begeistert. Uns verrät er, wie ein Ausflug in den Wald die Stimmung heben kann. 

Einfach mal alles stehen lassen, Rucksack packen und ab in den Wald? Die beste Idee überhaupt! Dass Waldbaden gesundheitsfördernd ist, wissen wir schon lange. Aber warum eigentlich? Förster und Autor Peter Wohlleben erklärt hier, was uns die Natur alles Gutes tut.

1. Die Kommunikation der Bäume

Bäume kommunizieren mithilfe chemischer Botenstoffe. Wenn wir Waldluft einatmen, dann nehmen wir auch diese Stoffe in uns auf. Sie sorgen dafür, dass der Blutdruck sinkt und wir uns entspannen.

2. Grün macht Laune

Das viele Grün im Wald ist gut für die Psyche. Studien ergaben, dass Kranke, die auf einen Baum schauen, schneller gesunden.

3. Gute Geräusche

Wald ist nicht leise, lärmt aber anders. Singende Vögel oder der Wind, der durch die Baumkronen rauscht, sind Geräuschquellen, die nicht stressen.

4. Federleicht laufen

Waldboden ist nicht hart, sondern federt durch die dicke Humusschicht. Ein Gang querfeldein entlastet unsere Füße bis hin zur Wirbelsäule - das fördert das Wohlbefinden.

5. Frische Luft

Wald filtert tonnenweise Staub aus der Luft und reichert sie mit Sauerstoff an. So können wir aufatmen - körperlich und seelisch. 

"Wohllebens Welt" – das neue Magazin ist da!

 Am 18.4. erscheint das neue Heft "Wohllebens Welt" – mit tollen Artikeln, die dir dabei helfen, die Natur zu erleben und zu verstehen. Das Heft erscheint vierteljährlich und kostet 6 Euro. Schau doch mal rein! 

Videotipp: Yoga-Lehrerin verrät, wie man glücklich wir

Bessere Haltung: Frag die Yoga-Lehrerin
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen