Männer und Frauen erzählen: Diesen Teil meiner Persönlichkeit spiele ich anderen nur vor

Hand aufs Herz: Geben wir nicht alle hin und wieder mal vor, etwas zu sein, das wir gar nicht wirklich sind? Bei Reddit haben sich jedenfalls zahlreiche Leute zu Wort gemeldet, die das bejahen. 

Es ist ja nunmal (leider) so: Wir alle möchten vor anderen am liebsten immer irgendwie gut dastehen. Deshalb verbergen wir unsere Schwächen, Unsicherheiten, Eigenschaften, die uns peinlich sind (obwohl sie es gar nicht sein müssten!) – und täuschen dafür anderes, von dem wir meinen, es ließe uns größer, stärker oder sonstwie ansehnlicher dastehen, sehr gekonnt und wie selbstverständlich vor. Keine Ahnung, wovon die Rede ist? Vielleicht wird dir bei der einen oder anderen Beichte aus einem Reddit-Thread, in dem Leute ihre vorgetäuschten Eigenschaften geteilt haben, ein Licht aufgehen ...

Sympathische Frau

13 Männer und Frauen erzählen: Diesen Teil meiner Persönlichkeit spiele ich anderen nur vor

1. Kniffelig.

"Intelligenz. Ich habe gelernt, so zu tun, als wüsste ich, was ich tue."

2. Na, wie geht's denn so?

"Mein Talent für Smalltalk. In Wahrheit habe ich dafür keine Geduld."

3. Juhu, Party ...

"Extrovertiertheit. Nein, ich möchte nicht ausgehen und mit anderen abhängen. Ja, ich tue es trotzdem."

4. Würden wir nie verurteilen.

"In Wahrheit bin ich viel wertender und (ver-)urteile viel mehr, als ich zugebe."

5. Wer hat das schon ...?

"Selbstvertrauen!"

6. Stets zu Diensten!

"Ich habe eine komplette Service-Persönlichkeit, die ich anderen nur vorspiele."

7. Autsch.

"Interesse. Sehr oft, wenn es den Anschein hat, als hörte ich jemandem zu und sei interessiert an dem, was er mir zu sagen hat, bin ich's gar nicht. Sehr oft geht es mir am A*** vorbei."

8. HÄ?!

"Ich tue oft so, als hätte ich keinen Plan. Kann sich auf die Arbeit beziehen oder auf etwas anderes im Leben. Du lernst verdammt viel über einen Menschen, wenn du vorgibst, keine Ahnung von etwas zu haben, von dem du in Wahrheit einiges verstehst, und dieser Mensch dann versucht, dich über etwas zu belehren, von dem er keinen Plan hat. Außerdem bekommst du so interessante Infos über seine Sichtweise auf ein bestimmtes Thema und kannst tatsächlich das eine oder andere lernen, wenn die Person sich noch besser auskennt als du. Vor allem das ist der Grund, warum ich so handle, und es ist der Hammer, wie viel ich seitdem gelernt habe. Es ist auch für beide Seiten ein Gewinn. So merkst du schnell, ob jemand dein Leben positiv oder eher negativ beeinflussen wird." 

9. Wie nett.

"Freundlichkeit. Das Leben hat aus mir ein verbittertes Arschloch gemacht und ich muss mich dazu zwingen, zu anderen nett zu sein. Innerlich würde ich am liebsten den meisten Menschen entgegen schreien, sie sollen sich verpissen!"

10. Ich weine nicht, das ist nur der Regen

"Belastbarkeit. Eigentlich bin ich sehr sensibel und emotional."

11. Oh je!

"Ich habe keine Ahnung, was an mir echt und was vorgespielt ist, und das macht mir Sorgen."

12. Alles gut ...

"Ich tue so, als würde ich funktionieren. In Wahrheit bin ich eine wandelnde Katastrophe."

13. Reife Leistung.

"Ich bin einer der schüchternsten Menschen, die ich kenne. Ich habe den Supermarkt gewechselt, weil die Kassierer anfingen, mich zu erkennen und mit mir zu quatschen. Ich hatte nicht einen einzigen Freund an der Uni, weil ich lieber für mich war. Trotzdem bin ich im Job sehr erfolgreich, weil ich weiß, wenn ich nicht auf mich aufmerksam mache und selbstsicher auftrete, komme ich nicht voran. Schätze, ich habe größere Angst davor, arm zu sein, als ich schüchtern bin. Das reicht bis zu meinen Beziehungen: Ich bin verheiratet (allerdings ist sie auf mich zugekommen) und habe einen sehr kleinen Freundeskreis. Manche Dinge musst du einfach tun."

sus
Themen in diesem Artikel