7 Komplimente, die unserer Seele schmeicheln

Viele lieb gemeinte Komplimente können ganz schön daneben gehen. Aber was macht ein gutes Kompliment aus? Unsere Analyse.

Auch, wenn wir es niemals zugeben würden. Wir LIEBEN Komplimente, denn ohne Anerkennung vertrocknet jeder Mensch. Allerdings sind viele Frauen mit der zweifelhaften Gabe ausgestattet, hinter Nettigkeiten sehr schnell eine böse Absicht zu vermuten.

Zwei Beispiele:

Eine Kollegin sagt: "In der Jeans siehst du richtig schlank aus." - Sie denkt: "Sehe ich sonst dick aus?"

Der Partner sagt: "Mit dir ist alles so entspannt." - Sie denkt: "Ist ihm langweilig mit mir?"

Puh, nicht einfach. Unser Rat für alle Komplimente-Verteiler und Empfänger ist daher:

  • Komplimente müssen authentisch sein, denn so werden sie auch ernst genommen.
  • Wer ein Kompliment bekommt, sagt Danke dafür und sonst nichts. Wer es hinterfragt, wertet sich selbst ab.
  • Ihr seid trotzdem misstrauisch? Dann sprecht eure Bedenken an. Groll und Missverständnisse im Bauch weiten sich nur zu einem inneren Frust-Monster aus.

Aber welche Komplimente machen Frauen immer glücklich?

Nichtsdestotrotz gibt es Sätze, die viele Frauen berühren und die unser Selbstbewusstsein pushen. Egal, ob ein Mann oder eine Frau, eine Kollegin oder ein Familienmitglied sie zu uns sagen. Voraussetzung aber auch hier: Die Komplimente müssen von Herzen kommen.

  • Du bist für mich etwas Besonderes.
  • Bei dir fühle ich mich geborgen.
  • Die Gespräche mit dir bringen mich immer weiter.
  • Ich mag deinen Humor.
  • Ich habe viel von dir gelernt.
  • Du wirst mir fehlen, wenn du gehst.
  • Du strahlst von Innen.

Videoempfehlung:

Gegen schlechte Laune hilft oft nur Musik.
be
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen