10 Wege, das Leben wieder mehr zu lieben

Dass das Leben mehr als Alltag sein kann, wissen wir. Schön wäre es aber, uns öfter daran zu erinnern. Zehn simple Tipps, mehr Abenteuer ins Leben zu holen.

1. Aufs Dach steigen

Höhe kann berauschend sein und ist praktischerweise überall vorhanden. Geht doch mal wieder in eine Bar, die in der obersten Etage eines Hochhauses liegt. Besteigt einen Kirchturm oder guckt zur Not vom Dachboden auf eure Straße runter. Wer von oben auf die Welt schaut, dem fliegt immer Freiheit entgegen. Ein Moment, der tausend doofe am Tag wegzaubern kann.

2. Meckerpause

Unsere Kollegin Michèle hat es eine Woche ausprobiert: kein Maulen und Meckern. Es ist verdammt schwer, aber trotzdem erstaunlich, wie positiv das Leben sein kann, wenn man einmal bewusst das Negative ausschließt.

Hochzeitsshooting mal anders - diesen traurigen Hintergrund hat die Braut

3. Pläne machen

No hope, no future. Wir sollten nicht die Kraft der Hoffnung unterschätzen. Wer Pläne macht, und seien sie noch so banal, hat die Energie, sein Leben zu verbessern. Und sei es nur, den Balkon umzugestalten. Pläne machen glücklich.

4. Pläne umsetzen

Noch mehr Freude als "Pläne schmieden" machen "umgesetzte Pläne", weil sie etwas im Leben verändert haben. Also lieber die Pläne klein und realisierbar halten, als sich in großen zu verzetteln.

5. Den Humor bewahren

Es gibt Situationen, die sind nicht zum Lachen. Aber trotzdem gibt es Menschen in Krisensituationen, die erzählen, dass ihnen gerade der Humor durch die schwere Zeit geholfen hat. Das zeigt, dass Lachen etwas ist, was die Seele für einen kurzen Moment frei macht.

6. Die Liebe priorisieren

Viele regen sich hauptsächlich über die Arbeit auf und ziehen damit auch ihre Partnerschaft runter. Dabei ist es vor allem die Liebe, die uns langfristig trägt - zum Partner oder zu Freunden. Man darf nie vergessen, dass man jeden Job ersetzen kann. Die Lieben im Zweifel aber nicht.

7. Die Kleidung anziehen, die man mag

Man braucht sich nicht jeden Tag stylen und schminken, aber man sollte seinen Look selbst mögen. Deshalb darf man die Jacke, in der man sich unwohl fühlt, auch aussortieren. Denn die Kleidung, die wir tragen, sagt auch etwas darüber aus, wie sehr wir uns selbst wertschätzen.

8. Jeden Tag etwas Neues lernen

Es sind die Premieren im Leben, die das Gehirn abspeichert. Das erste Mal Fliegen, die erste Beziehung, der erste Tag im neuen Job. Das kann man auch im Kleinen erleben. Der andere Weg zur Arbeit, die neue Joggingstrecke oder das Menü, das man nie gewagt hat. Wer viele Neuanfänge erlebt, sammelt viele Erinnerungen.

9. Anderen etwas schenken

Das strahlende Gesicht, wenn sich der andere über eine Überraschung freut, lässt auch das eigene Herz aufgehen.

10. Reisen

Egal ob Fernreise oder der Ausflug in die Alpen - ein anderer Horizont macht glücklich. Weil auch er ein kleiner Neuanfang ist.

be
Neuer Inhalt