Mit diesem Trick wirkst du automatisch sympathischer

Brauchst du auch immer eine Weile, um mit anderen warm zu werden? So sorgst du zumindest dafür, dass sie dich sofort mögen.

Wir alle werden gerne von anderen gemocht - und möchten einen guten ersten Eindruck machen. Und egal ob im Job oder Alltag - es kann eigentlich nur Vorteile haben.

Frauennamen und Gehälter: Gruppe junger Business-Leute

Unsere Wirkung auf andere können wir beeinflussen

Es hängt natürlich von vielen Faktoren ab, ob uns ein Mensch wirklich mag. Wir können es aber durchaus steuern, ob man uns auf Anhieb sympathisch findet. Mit diesem einfachen Trick: Erwähne im Gespräch immer wieder den Namen des anderen.

Wie funktioniert das?

Du kennst das vielleicht aus Verkaufsgesprächen: Der Optiker zum Beispiel sagt: "Frau Müller, darf ich Ihnen noch dieses Brillenmodell zeigen?" Indem er den Kunden mit seinem Namen anspricht, zeigt er, dass er ihn ernst nimmt, ihn wertschätzt und individuell auf ihn eingeht. Das klappt auch in lockeren Privatgesprächen: "Du hast eine tolle Bluse an, Anna!" hört sich gleich doppelt so nett an. Einfach weil die Anrede jedes Kompliment, jede Frage und jede Feststellung noch persönlicher macht.

Du merkst schon: Ein einziges Wort macht den Unterschied. Probier es doch einfach das nächste Mal aus!

as