Trauerspruch: Die schönsten Zitate und Gedichte, die Trost spenden

Einen passenden Trauerspruch für eine Beileidskarte zu finden ist nicht leicht. Hier findest du tröstende Worte für Hinterbliebene. 

Der Verlust eines nahestehenden Menschen ist schmerzlich genug. Möchte man den Hinterbliebenen sein Beileid aussprechen, fehlen einem oft die Worte. Glücklicherweise gibt es Dichter und Denker, die uns in solchen Situationen inspirieren mit tröstenden Worten unter die Arme greifen können. Ob der Trauerspruch lang oder eher kurz ist, spielt keine Rolle, er sollte einfühlsam sein und Anteilnahme ausdrücken. Wir haben eine Auswahl an Trauersprüchen zusammengetragen, die trösten und Hoffnung geben können.  

Persönlichkeitstest

Wann verwendet man einen Trauerspruch?

Trauersprüche werden häufig in Beileidskarten, Kondolenzbüchern oder Dankeskarten nach der Beerdigung verwendet. Ebenso werden kurze Sprüche auf Trauerschleifen gedruckt oder in Ansprachen genutzt, um der eigenen Trauer Ausdruck zu verleihen.

Kurze Trauersprüche

Anteilnahme muss sich nicht über ein episches Gedicht erstrecken, auch ein kurzer Trauerspruch kann Menschen in Trauer Trost spenden.

  • „Wenn ihr mich sucht, sucht in euren Herzen. Habe ich dort eine Bleibe gefunden, lebe ich in euch weiter.“ (Rainer Maria Rilke)
  • „Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“ (Jean Paul)
  • "Du magst denjenigen vergessen, mit dem du gelacht hast, aber nie denjenigen, mit dem du geweint hast." (Khalil Gibran)
  • "Mit den Flügeln der Zeit fliegt die Traurigkeit davon." (Jean de La Fontaine)
  • "Je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer ist die Trennung. Aber die Dankbarkeit verwandelt die Erinnerung in eine stille Freude." (Dietrich Bonhoeffer)
  • "Du bist nicht tot, Du tauschtest nur die Räume, Du lebst in mir und gehst durch meine Träume." (Michelangelo)
  • "Das Leben ist Schlaf, dessen Traum die Liebe ist. Du wirst gelebt haben, wenn du geliebt haben wirst." (Alfred de Musset)
  • "Zwei Augen hat die Seel': Eins schauet in die Zeit, das andre richtet sich hin in die Ewigkeit." (Angelus Silesius)

Längere Trauersprüche und Gedichte

Möchtest du in einer Trauerkarte oder in einem Gedenkbuch der Trauerfeier ein paar liebevolle Worte den Angehörigen hinterlassen, kann ein Gedicht die richtige Wahl sein: 

Nur in der Tiefe der Seele, mit Hilfe jener Kraft,

die stärker ist als alle Vernünftigkeit,

kann Trost und Ruhe gefunden werden. 

(Wilhelm Busch)

Nun sind sie vorüber, jene Stunden,

Die der Himmel unsrer Liebe gab,

Schöne Kränze haben sie gebunden,

Manche Wonne floss mit ihnen ab.

Was der Augenblick geboren,

Schlang der Augenblick hinab,

Aber ewig bleibt es unverloren,

Was das Herz dem Herzen gab. 

(Adalbert Stifter)

Gebt Euren Toten Heimrecht,

Ihr Lebendigen,

daß wir unter Euch wohnen und weilen dürfen

in hellen und dunklen Stunden.

Weint uns nicht nach,

daß jeder Freund sich scheuen muß,

von uns zu reden!

Macht, daß die Freunde ein Herz fassen,

von uns zu plaudern und zu lachen!

Gebt uns Heimrecht,

wie wir's im Leben genossen haben.

(Walter Flex)

Trennung ist wohl Tod zu nennen,

denn wer weiß, wohin wir gehn,

Tod ist nur ein kurzes Trennen

auf ein baldig Wiedersehn. 

(Joseph von Eichendorff)

Wenn ein Liebes dir der Tod

aus den Augen fortgerückt,

such es nicht im Morgenrot,

nicht im Stern, der abends blickt.

Such es nirgends früh und spät,

als im Herzen immerfort,

was man so geliebet, geht

nimmermehr aus diesem Ort.

(Justinus Kerner)

Geliebte, wenn mein Geist geschieden,

So weint mir keine Träne nach;

Denn, wo ich weile, dort ist Frieden,

Dort leuchtet mir ein ew'ger Tag!

Wo aller Erdengram verschwunden,

Soll euer Bild mir nicht vergehn,

Und Linderung für eure Wunden,

Für euern Schmerz will ich erflehn.

Weht nächtlich seine Seraphsflügel

Der Friede übers Weltenreich,

So denkt nicht mehr an meinen Hügel,

Denn von den Sternen grüß' ich euch!

(Annette von Droste-Hülshoff)

Religiöse Trauersprüche

Beileidsbekundungen zeigen den Angehörigen, wie sehr der Verstorbene geliebt und geschätzt wurde von seinen Mitmenschen. In diesen schweren Zeiten finden einige Menschen großen Trost im Glauben. Hier findest du eine kleine Auswahl an Sprüchen aus dem Koran und der Bibel:

  • "Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen." (1. Korinther 13,13)
  • "Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben." (Johannes 8,12)
  • "Meine Zeit steht in Deinen Händen." (Psalm 31,16)
  • "Der HERR segne dich und behüte dich; der HERR lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig; der HERR hebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden." (4. Mose 6,24-26)
  • "Ihr habt jetzt Traurigkeit, ich werde euch aber wieder sehen und euer Herz wird sich freuen." (Johannes 16,22)
  • "O du Seele, die du Ruhe gefunden hast, kehre zu deinem Herrn zufrieden und mit Wohlgefallen zurück. Tritt ein unter Meine Diener, und tritt ein in Meinen (Paradies)garten." (Koran 89,27-30)

Tipp: Hier findest du Informationen zu den 5 Phasen der Trauer und einen Psychologie-Trick zum Umgang mit starken Gefühlen. 

Zudem kannst du dich in der Brigitte Community mit anderen über Verlust und Trauer austauschen. 

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel