Mit diesen kleinen Psycho-Tricks bekommst du alles, was du willst

Manchmal wurmt es dich, weil du nicht das bekommst, was du verdient hast? Helfe ein bisschen nach - mit diesen cleveren Tricks.

Wäre es nicht schön, wenn man einfach alles bekommen würde, was man sich wünscht? Eine Yacht, eine Villa, einen Pool, in dem sich Ryan Gosling auf einer Luftmatratze sonnt? Okay, okay das ist jetzt vielleicht etwas unrealistisch. Ryan Gosling würde sicher schwimmen und dadurch seine Muskeln trainieren - und nicht faul auf der Luftmatratze treiben ...

Konfrontatiostherapie bei Spinnenangst: Frau mit Spinne auf der Hand

Im Ernst: Natürlich kann man nicht ALLES haben, was man sich wünscht. Und das ist auch gut so. Wo bleiben denn sonst die Träume? Aber mit ein paar Tricks kann man seine Chancen auf die Dinge seines Begehrens maximieren.

Fokussiere dich richtig

Zunächst einmal musst du für dich selbst entscheiden: Was ist es, was ich am meisten begehre? Schreibe eine Prioritätenliste und sei dabei so präzise wie möglich. Denn nur wer seine Ziele detailliert absteckt, kann sie zeitnah erreichen. Widme dich dann den ersten drei Punkten und überlege dir Mittel und Wege, sie zu erreichen.

Überzeuge andere mit System

Wenn du etwas von anderen Menschen bekommen möchtest, solltest du clevere Überzeugungsarbeit leisten. Diese besteht aus diesen Faktoren:

  • Gib dich bescheiden

Bloß nicht zu viel fordern! Denn damit bewirkt man bei vielen Menschen genau das Gegenteil. Seine Wünsche sollte man zunächst ganz bescheiden verpacken und keinesfalls durchblicken lassen, dass man sowieso davon ausgeht, dass man sie erfüllt bekommt.

  • Habe gute Argumente parat

Wer sich etwas wünscht, der muss mit Gegenfragen rechnen. Warum möchtest du die Sache denn haben? Bei deinen Argumenten kannst du deine anfängliche Bescheidenheit ruhig ablegen und ganz selbstbewusst agieren. Mache deutlich: Du möchtest diese Sache, weil du sie verdient hast.

  • Wähle die richtigen Worte

Verwende am besten Ich-Botschaften, um den anderen nicht zu sehr unter Druck zu setzen: "Ich möchte gerne ...". Manchmal können auch Nicht-Botschaften wirksam sein. "Wir wollen doch beide nicht, dass...". Diese dürfen allerdings nicht wie eine Drohung klingen, denn dann verscherzt man es sich schnell.

  • Überzeuge mit Strategie

Schon mal von der "Door in the Face"- und "Foot in the Door"-Strategie gehört? Sie helfen dir dabei, einen Wunsch von anderen erfüllt zu bekommen. Und so funktionieren sie:

Door in the Face: Hierbei stellst du zuerst eine so große Bitte, von der du weißt, dass das Gegenüber sie dir nicht erfüllen wird. Danach stellst du deine wirkliche (kleinere) Bitte. Die Chance ist hoch, dass der andere einwilligt. Schließlich will er dir ja nicht alles abschlagen.

Foot in the Door: Hier läuft die Sache genau anders herum. Du stellst erst eine sehr kleine Bitte, die der andere dir sicher erfüllen wird. Danach kommst du mit deinem wahren, größeren Anliegen um die Ecke. Jetzt ist der andere schon so im "Ich bin ein guter Mensch"-Modus drin (durch die Erfüllung der ersten Bitte wurde nämlich sein Belohnungszentrum im Gehirn aktiviert...), dass er sich denkt: Warum nicht noch eine Bitte erfüllen?

  • Vergiss nicht, zu lächeln

Laut Studien werden Menschen, die viel lächeln als ehrlicher, sympathischer und kompetenter wahrgenommen. Klar, dass man solchen Menschen schneller ihre Wünsche erfüllt ...

Sei dankbar für die Dinge, die du hast

Bei allen Bemühungen, deine Wünsche erfüllt zu bekommen, solltest du nicht vergessen, dankbar für all das zu sein, was dein Leben dir schenkt. Wenn du dir einmal das Gute vor Augen hältst, erkennst du vielleicht, dass du gar nicht so viel mehr brauchst. Und ganz ehrlich: Das ist doch eine der schönsten Erkenntnisse, die man haben kann.

as
Themen in diesem Artikel