VG-Wort Pixel

16 Ideen gegen Langeweile So machst du das Beste aus der aktuellen Situation

Was tun bei Quarantäne? Eine Frau sitzt mit ihrer Katze auf dem Bett
© New Africa / Shutterstock
Das Coronavirus zwingt uns dazu, mehr Zeit zu Hause zu verbringen. 16 Ideen, wie wir das Beste daraus machen.

Wenn ein hoch ansteckendes Virus, wie aktuell das Corona, grassiert, bedeutet Rücksichtnahme und Solidarität, möglichst viel Zeit zu Hause zu verbringen und den Kontakt zu Menschen zu vermeiden. Für uns alle ist das ungewohnt – aber was nützt es, darüber zu jammern? Vielleicht tut uns die Entschleunigung ja am Ende nicht nur schlecht?! Wir haben 16 Ideen, wie wir die Zeit zu Hause positiv gestalten können. Kleiner Spoiler: Stundenlang durch Instagram scrollen ist leider nicht dabei. Generell gilt: Am besten wechselst du zwischen unterschiedlichen Aktivitäten munter durch. Alles, was wir länger als vier Stunden am Stück machen, fühlt sich an wie Arbeit  – eintönig und anstrengend.😉

16 Ideen für die Quarantäne

1. Lesen

Zu Hause bleiben zu müssen, ist ein guter Grund, sich in das eine oder andere Buch zu vergraben. Man könnte ja auch noch mal Harry Potter von vorne bis hinten durchlesen und sich in seine Kindheit zurückbeamen lassen ...

Affiliate Link
Harry Potter: Band 1 - 7
Jetzt shoppen
85,93 €

2. Sport

Wer braucht schon ein Fitnessstudio, wenn es sooo viele tolle Home-Workouts gibt?! Mit dem eigenen Körpergewicht zu trainieren, schult die Koordination und verbessert das Körpergefühl. Auf YouTube zeigt zum Beispiel Pamela Reif, wie man sich auf kleinem Raum und ohne Equipment fit halten kann. Ganz ehrlich: In ein paar Wochen sollten wir alle entweder zwei Minuten planken, mit gestreckten Beinen und geschlossenen Füßen stehend mit den Fingern den Boden berühren oder/und aus Rückenlage aufstehen, ohne uns mit den Händen abzustützen, können. Challenge accepted?!

Eine riesige Auswahl an Home-Workouts findest du auch hier. 

3. Tagebuch schreiben

Jetzt gibt es keine Ausrede mehr! Hör in dich hinein und schreib auf, was dir auf der Seele liegt. Wie geht es dir? Wofür bist du dankbar? Was ist dir im Leben am wichtigsten? Fragen über Fragen, mit denen du dich jetzt endlich mal in deinem Tagebuch auseinandersetzen kannst. 

4. Ein Buch schreiben

Oder hast du vielleicht eine Geschichte in dir, die du erzählen möchtest? Vielleicht ein Sci-Fi-Abenteuer, in dem ein hoch ansteckendes Virus ausbricht und das öffentliche Leben zum Erliegen kommt ...?

5. Vögel und Insekten beobachten

Na, wer flattert vor deinem Fenster so durch die Gegend? Kennst du überhaupt die Lebewesen um dich herum, die unsere Erde mit uns teilen? Wenn nicht, höchste Zeit, mit ihnen Bekanntschaft zu machen!  

Tipp: Gestalte dir selbst ein Vogelhaus. Hier findest du ein entsprechendes Bastelset. Dazu etwas Vogelfutter verstreut – und schon bald wird sich Besuch ankündigen.

6. Meditieren

Wir sollten sowieso alle ein paar Meditations- und Atemübungen kennen und ausführen können. Insofern ist die vorübergehende Zwangsisolation eine gute Gelegenheit, unsere Mitte zu finden und uns auf die sonst so hektische Normalität vorzubereiten – denn früher oder später kommt sie garantiert zurück. 

7. Eine Sprache lernen

Cómo estás? Ça va? Kak diela? Online-Sprachkurse oder Apps wie Babbel machen's möglich. Vielleicht findest du ja auch einen Tandem-Partner, dem du im Gegenzug Deutsch beibringen kannst. Übrigens: Das kyrillische oder griechische Alphabet zu lernen, kann auch nicht schaden.

8. Den Zauberwürfel lösen

Es soll ja Leute geben, die es schon geschafft haben – vielleicht gelingt es dir ja dieses Jahr auch?!

Affiliate Link
CUBIDI®: Zauberwürfel 3x3
Jetzt shoppen
14,99 €

9. Etwas Beeindruckendes lernen

Wie schnell kannst du das Alphabet rückwärts aufsagen? Oder die Buchstaben den entsprechenden Zahlen von 1 bis 26 zuordnen? Wie heiß ist der Kern der Sonne? Pro-Tipp: Gehirnjogging lässt sich gut mit Jumping Jacks kombinieren.

10. Twittern

Wann warst du das letzte Mal bei Twitter unterwegs? Auf diesem Social-Media-Kanal findest du zum Teil unfassbar inspirierende, wunderschöne, witzige, berührende Gedanken! Außerdem kannst du dort selbst loswerden, was dich bewegt – vielleicht bewegst du damit ja auch andere. Es braucht vielleicht etwas Zeit, bis du deinen Feed so eingerichtet hast, dass du ihn gerne liest – aber genau davon hast du ja genug.

11. Telefonieren

Man stelle sich mal vor, wir säßen in Quarantäne und wären von der Außenwelt abgeschnitten. Zum Glück haben wir technische Möglichkeiten wie Telefon, Online-Chats und Co., um uns mit anderen auszutauschen. Vielleicht könntest du mal wieder deine Tante anrufen und fragen, wie es ihr so geht? Abstand halten bedeutet nicht, auf Sozialkontakt zu verzichten.

12. Auch mal in den Ecken putzen

Na, wann hast du das letzte Mal hinter deinem Bett geputzt? Wieso nicht mal einen extra sorgfältigen Hausputz veranstalten? Macht auch garantiert gute Laune!

13. Dich selbst sexuell entdecken

Natürlich muss auch das Sexleben in der Isolation nicht zu kurz kommen! Wozu gibt es hochwertige Sextoys, Sexfantasien und erotische Geschichten

14. Malen/ Zeichnen/ Handwerkeln

Zeichne doch mal, was du siehst, wenn du aus dem Fenster schaust! Oder besorg dir ein Übungsbuch, um richtig zeichnen zu lernen. Vielleicht steckt ja eine Künstlerin in dir, von der du noch gar nichts weißt. Wenn dir das zu "flach" ist: Stricken, Weben, Sticken, Nähen, Basteln – was man nicht alles machen kann ...

Noch mehr Inspirationen inklusive Online-Kurse findest du hier. 

15. Gesund Kochen

Genug Zeit + viel zu Hause = DIE Gelegenheit, sich mal so richtig gesund und clean zu ernähren! Kein Kantinenessen, kein Fast Food, nur selbstgemachte Gerichte mit viel Gemüse und wenig Pulver. Was meinst du, wie sich dein Körper darüber freuen wird?!

16. Lüften

Wer viel zu Hause ist, sollte unbedingt regelmäßig durchlüften. Am besten drei bis vier Mal täglich 10 bis 15 Minuten richtig schön stoßlüften. Gut für deine Wohnung, für deine Stimmung und dein Immunsystem. 

Alternativ würde sich auch eine Beschäftigung mit dem Streamingdienst Disney Plus anbieten. Hier könnt ihr ab 24. März 2020 über 500 Filme und 350 Serien von Disney, Pixar, Marvel, Star Wars und National Geographic sowie 25 exklusiven Disney-Plus-Originals streamen. So kommt garantiert keine Langeweile auf. Das Abo findet ihr hier.

sus

Mehr zum Thema