3-Sekunden-Trick: So beendest du unnötige Streits mit nur einer einzigen Frage

Ständig am Streiten? Auch mit Leuten, die du eigentlich von Herzen liebst? Wenn das so ist, haben wir genau den richtigen Trick für dich!

Machen wir uns nichts vor: Streiten gehört zum Leben dazu. Wer für sich selber einsteht und gesunde Beziehungen führt, die auf Werten wie Vertrauen, Ehrlichkeit und Respekt basieren, wird sich mit seinen Mitmenschen zwangsläufig auch mal fetzen. Aber dass er gerne streitet, würde wohl kaum ein Mensch von sich behaupten. Besonders wenn es bei dem Zoff auch noch um Kleinigkeiten geht, die bei Lichte betrachtet gar nicht wirklich wert sind, darüber zu streiten ... 

Wörter im Streit: Paar sitzt auf Couch

Kleines Problem: Zu erkennen, ob ein Streit berechtigt oder überflüssig ist, kann ganz schön schwierig sein. Im Eifer des Gefechts und überwältigt von Emotionen betrachten wir die Dinge nunmal nicht bei Lichte, sondern sehen sie eher durch eine Art Nebel aus Trotz, Angst, Wut, verletztem Stolz, festgefahrenen Ansichten und vielem mehr. Doch genau diesen Nebel können wir mit einer einzigen Frage in klare Luft auflösen: "Wird mich das in einem Jahr noch interessieren?"

In weniger als drei Sekunden ist die Sache klar

In den meisten Fällen können wir diese einfache Frage innerhalb von weniger Sekunden beantworten. 

  • Wird mich in einem Jahr noch interessieren, dass er mir heute nicht beim Abwaschen hilft?
  • Wird mich in einem Jahr noch interessieren, dass sie mich für dieses Date versetzt hat?
  • Wird mich in einem Jahr noch interessieren, wer von uns vergessen hat, die Rechnung zu bezahlen?

Wenn wir die Frage mit "Ja!" beantworten, liegt dem Streit ein tiefer greifender Konflikt zugrunde, den wir wohl oder übel austragen und irgendwie bewältigen sollten. Beantworten wir die Frage dagegen mit "Nö!" (was vermutlich in der Mehrheit alltäglicher Streitsituationen der Fall sein wird), können wir den Streit genauso gut beilegen – denn dann hat er offenbar für unser Leben keine wirkliche Relevanz.

Nur wem es bei Auseinandersetzungen grundsätzlich ums Gewinnen und Rechthaben geht, nützt der 3-Sekunden-Frage-Trick natürlich nichts. Allerdings sollte sich dieser Mensch auch im Klaren darüber sein, dass er langfristig womöglich zwar all seine Streits gewinnt – doch die meisten Menschen, die ihm wichtig sind, mit hoher Wahrscheinlichkeit verliert.

sus
Themen in diesem Artikel