Wie gierig sind Sie?

Haben, haben, haben wollen. Es ist nicht jeder gleich ein kleiner Zumwinkel - aber wie gierig sind Sie eigentlich? Testen Sie sich mit 10 Fragen.

1

Genau ein Stück Schwarzwälder Kirschtorte ist noch übrig. Blöd nur, dass Sie zu zweit sind, also wird geteilt. Sie dürfen wählen. Welchen Teil des Kuchenstücks nehmen Sie?

2

Wer ist ihr Liebling in Micky-Maus-Comics?

3

Sie sitzen vor einem Berg von Belegen für Ihre Steuererklärung. Welche landen wirklich beim Finanzamt?

4

Wie sieht es denn in Ihrer Geldbörse aus?

5

Wenn Sie sich einen Job aussuchen könnten, wären Sie

6

Sie sind mit einem Freund unterwegs, um einen neuen Laptop zu kaufen. Wie geht es dem Freund nach ungefähr einer Stunde?

7

Mit wem würden Sie nie über Geld streiten?

8

Welche Straße kaufen Sie bei Monopoly einfach immer?

9

Welcher dieser drei Prominenten ist am ehesten ihr Vorbild?

10

Was würden Sie Ihren Enkeln in Finanzdingen später für einen Rat geben?

Dein Ergebnis

Default Image
Auf die Frage "Darf's auch ein bisschen mehr sein?" haben Sie wahrscheinlich noch nie mit "Ja" geantwortet. Ihnen ist so unwichtig, was Sie besitzen, dass wir Ihnen das schon fast nicht mehr abnehmen. Wenn Sie beim Ausfüllen des Tests nicht geflunkert haben: Respekt! Eine Erstbesetzung in der Verfilmung von Mutter Teresas Leben und Werk ist Ihnen sicher. Sie dürfen manchmal schon ein klitzekleines bisschen mehr an sich selber denken. Nehmen Sie ruhig Geschenke auch mal an, anstatt Sie ungeöffnet ans Rote Kreuz zu spenden. Autorin: Inga Leister
Wiederholen

Dein Ergebnis

Default Image
Sie finden Gier und Geiz nur mittelgeil. Klar müssen Sie gucken, wo Sie bleiben, aber ihre Mutter würden Sie dafür nicht verkaufen, selbst wenn sie jemand nehmen würde. Gierige Topmanager finden Sie doof - aber wenn Sie selber einer wären, hätten Sie - Hand aufs Herz - auch nichts gegen eine größere bis noch größere Summe auf Ihrem Gehaltskonto einzuwenden, oder? Ist ja immer alles relativ. Wenn Sie Millionärin werden möchten, raten wir Ihnen, noch einen Gier-Gang zuzulegen. Autorin: Inga Leister
Wiederholen

Dein Ergebnis

Default Image
Hoppla! Sie kriegen den Hals wirklich nicht voll. Vielleicht sollten Sie in Ihrem Personalausweis "Dagoberta" als zweiten Vornamen eintragen lassen. Und falls Sie so was noch nicht haben: Erkundigen Sie sich doch mal bei einer Liechtensteiner Bank nach einem Konto, auf dem sie unauffällig Geld einlagern können. Aber Vorsicht! Uns ist zu Ohren gekommen, dass das schiefgehen kann. Wenn Sie irgendwann nicht mehr wissen sollten, wohin mit all dem Geld: Verschenken oder spenden kann auch Spaß machen. Autorin: Inga Leister
Wiederholen