5 Angewohnheiten, die dich arrogant wirken lassen – auch wenn du's nicht bist

Bekommst du immer wieder gesagt, dass du auf den ersten Blick eingebildet wirkst? Und das ärgert dich, weil du das absolut nicht bist? Vielleicht liegt es an diesen Angewohnheiten.

Auch wenn dir nichts ferner liegt, als dich selbst auf ein Podest zu stellen, kannst du auf andere selbstverliebt und arrogant wirken. Wie du das herausbekommst? Meistens nur, wenn dir lieb gewonnene Freunde irgendwann erzählen, dass sie dich am Anfang gar nicht leider konnten. Das schockt dich natürlich – schließlich willst du keinem etwas Böses.

Die Frage ist: Welche Angewohnheiten führen dazu, dass man fälschlicherweise für arrogant gehalten wird? Es sind vor allem diese fünf:

Nicht richtig zuhören

Du bist oft mit den Gedanken woanders, wenn man mit dir redet? Das liegt gar nicht unbedingt daran, dass dich nicht interessiert, was der andere erzählt, sondern einfach an deiner Zerstreutheit. Das wissen andere aber nicht – und glauben, du interessierst dich nur für dich selbst. Da hilft nur eines: Alltagssstress abbauen und dich bewusster auf die Erzählungen anderer Leute fokussieren. Und wenn du es mal nicht hinbekommst, einfach zugeben: "Sorry, ich bin heute irgendwie ein bisschen neben der Spur ..."

Andere Leute verbessern

Wenn du siehst, das jemand etwas falsch macht, dann kannst du nicht anders: Du musst es ihm sagen! Aber nicht, weil du damit zeigen willst, wie toll du bist, sondern weil du ihm helfen willst. Kann aber schnell interpretiert werden als: Schau, wir gut ICH das kann! Die Lösung: Bei banalen Dingen öfter mal zurückhalten. Oder das Feedback mit den Worten eröffnen: "Ich will jetzt gar nicht besserwisserisch klingen, aber vielleicht hilft dir das weiter ..."

Hohes Kinn

Es heißt nicht umsonst: Ist die hochnäsig! Denn eine hohe Kinnhaltung wirkt nunmal, als halte man sich für etwas Besseres. Oft lässt sich so eine Haltung nicht so einfach "wegtrainieren" – aber wer vor dem Spiegel etwas übt, kann zumindest auf Fotos eine andere Pose einnehmen.

Laut & viel reden

Du bist auf einer Party und man hört eigentlich nur dich? Dann redest du wahrscheinlich ziemlich laut und viel. Das kann einfach in deiner Natur liegen, wirkt auf andere aber oft, als würdest du dich "selbst gerne reden hören" – sprich arrogant! Frage deine engsten Freunde doch mal ehrlich nach Feedback: Wie hat deine Art auf sie gewirkt, als ihr euch kennengelernt habt?

Sich selbst loben

Sämtliche Glücks-Ratgeber (und natürlich auch wir) predigen, wie wichtig es ist, sich selbst zu lieben. Das stimmt auch! Und natürlich darf man auch anderen mitteilen, wenn man etwas gut gemacht hat. In dem Fall kommt es nur auf das WIE an. Statt "Ich wusste ja, dass ich das super mache" wirkt ein "Ich muss sagen, ich bin schon stolz drauf, dass ich das geschafft habe" viel sympathischer!

Videoempfehlung:

Diese Angewohnheiten lassen dich unattraktiv wirken

as
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Wirke ich arrogant? So findest du es heraus
5 Angewohnheiten, die dich arrogant wirken lassen – auch wenn du's nicht bist

Bekommst du immer wieder gesagt, dass du auf den ersten Blick eingebildet wirkst? Und das ärgert dich, weil du das absolut nicht bist? Vielleicht liegt es an diesen Angewohnheiten.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden