Wer diese Sätze für eine Entschuldigung verwendet, meint sie nicht ernst

Um sich aufrichtig bei jemandem zu entschuldigen, reicht ein bloßes "Sorry" meist nicht aus. Und schon gar nicht sollten diese Phrasen verwendet werden ...

Egal, ob du dich bei jemandem entschuldigst oder selbst eine Entschuldigung bekommst – ganz entscheidend dafür, ob man verzeihen kann, ist die richtige Wortwahl. Denn kommt man mit abgedroschenen Floskeln daher oder zeigt nicht wirklich, dass man sich seinen Fehler eingesteht, kann das die ganze Sache noch verschlimmern. Diese Satzteile haben in einer Entschuldigung nichts zu suchen. 

Urlaubsreif: Auf diese fünf Zeichen musst Du achten

"Es tut mit leid, wenn du ..."

Klar, es gibt Situationen, da ist diese Formulierung goldrichtig. Zum Beispiel, wenn man an sich nichts falsch gemacht hat, jemanden aber trotzdem unabsichtlich verletzt hat. Will man allerdings zeigen, dass man einen Fehler gemacht hat und sich wirklich entschuldigen, sollte man bei der Ich-Form bleiben: "Es tut mir leid, dass ICH ..."

Verzeihen: Ein Pärchen legt die Hände aufeinander auf das Bein des Mannes

Lies auch

Endlich loslassen! Wie du in 4 Schritten anderen verzeihen kannst

"Wenn du das so siehst, dann entschuldige ich mich"

Wer sich aufrichtig entschuldigt, der sieht seinen Fehler auch ein. Dieser Satz zeigt im Grunde nur: Ich entschuldige mich, damit ich meine Ruhe hab – aber ernst meine ich es eigentlich nicht ...

"Es tut mir leid, aber ich ..."

Warum das "aber"? Soll das nun eine Entschuldigung sein oder nicht? Wenn ja, dann schwächt ein "aber" die ganze Sache leider ziemlich ab.

"Ich glaube, ich muss mich entschuldigen"

"Glauben" und "müssen"? Zwei Wörter, die gar nicht gut in einer Entschuldigung kommen. Warum? Weil "glauben" Unsicherheit zeigt und "müssen" auf einen Zwang hinweist. Entschuldigungen sollten aber von Herzen kommen – und man sollte sich sicher sein, dass man im Unrecht war.

"Also schön, ich entschuldige mich"

Same here. Das klingt nicht gerade nach: Ich möchte mich unbedingt bei dir entschuldigen, weil ich einen Fehler gemacht habe ...

Wie macht man es richtig?

Eine Entschuldigung sollte vor allem zwei Dinge zeigen: 1. dass man seinen Fehler einsieht und 2. dass man die Entschuldigung ernst meint. Das erreicht man dadurch, dass man die Entschuldigung ohne jegliche Abschwächung, Bedingungen oder Einschränkungen hervorbringt und man seinen Fehler benennt. Meist passt ein simpler Satz wie:  "Ich habe einen Fehler gemacht. Dafür möchte ich mich bei dir entschuldigen."

Übrigens wirkt ein "Es tut mit aufrichtig leid" immer mehr als ein simples "Sorry". Das klingt so ein bisschen wie die kleiner Schwester einer richtigen Entschuldigung, findet ihr nicht auch?

  

as
Themen in diesem Artikel