Lebensversicherung nach Scheidung?

Mein Mann und ich sind dabei, uns zu trennen. Ich habe unsere drei Kinder großgezogen, nicht gearbeitet und deshalb keine eigene Absicherung. Mein Mann aber hat drei Lebensversicherungen, bei denen ich im Falle seines Todes als Bezugsberechtigte eingetragen bin. Das gilt doch auch weiterhin, also auch nach der Scheidung?

Die Antwort der Expertin

Nicht automatisch. Ihr Mann kann nach der Scheidung jederzeit problemlos und ohne Ihr Wissen das Bezugsrecht bei seinen Lebensversicherungen ändern, also auch eine eventuelle neue Partnerin einsetzen.

Sie können sich davor nur schützen, wenn Sie das unwiderrufliche Bezugsrecht eintragen lassen. Damit muss allerdings Ihr Mann einverstanden sein. Dieses unwiderrufliche Bezugsrecht kann dann nur mit Ihrer Zustimmung geändert werden. Sprechen Sie also so bald wie möglich mit Ihrem Mann darüber.

Finanzexpertin Helma Sick

Helma Sick ist unabhängige Finanzberaterin. In ihrem Büro in München berät sie vor allem Frauen in Fragen rund um die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Versicherungen. Seit vielen Jahren schreibt sie in der BRIGITTE ihre Kolumne "Geldtipps".

Themen in diesem Artikel