Mein Ex-Mann verwöhnt unseren Sohn - was tun?

Wir haben uns bei unserer Scheidung vor einem Jahr darauf geeinigt, dass unser Sohn (8) jedes zweite Wochenende und die Ferien bei meinem Ex-Mann verbringt. Dort darf er alles, mein Mann kauft ihm ständig teure Geschenke, "damit Du oft und gerne kommst". All das Negative, die Erziehungsarbeit, Hausaufgabenkontrolle usw. bleibt an mir hängen. Ich habe das Gefühl, dass die Taktik meines Mannes voll aufgeht - sobald es zwischen meinem Sohn und mir Streit gibt, heißt es "Dann geh ich zu Papa!". Was kann ich tun?

Anzuraten wäre auf jeden Fall ein Gespräch mit Ihrem Ex-Mann, eventuell in Begleitung einer dritten neutralen Person, um Erziehungsregeln gemeinsam fest zulegen.

Aus Erfahrung weiß ich, dass die Taktik des Kindesvaters nur kurzzeitig aufgehen wird. Kinder sind nur bedingt "käuflich". Sie schöpfen natürlich alle Möglichkeiten aus, um einen Vorteil aus ihrer ansonsten misslichen Situation zu ziehen. Sie sollten sich nicht von Ihrem Sohn unter Druck setzen lassen, sondern für sein Verhalten Verständnis aufbringen. Nutzen Sie Zeit und Gespräche mit Ihrem Sohn. Das ist viel wichtiger als Materielles.

Ute Kuleisa-Binge ist Erzieherin. Seit 16 Jahren ist sie tätig als Verfahrenspflegerin und Vormünderin sowie zusätzlich seit 5 Jahren als Familienmediatorin. In Scheidungsprozessen ist es ihre Aufgabe, als "Anwältin des Kindes" dessen Interessen zu vertreten.