Wie kann ich meinen Mann von einer Paartherapie überzeugen?

Ich bin seit elf Jahren verheiratet und finde, dass es in unserer Ehe nicht gut läuft. Eigentlich leben wir nur nebeneinander her. Ich würde gern eine Paartherapie machen, aber mein Mann ist strikt dagegen. Er findet, dass zwischen uns alles in Ordnung ist. Was kann ich tun, um ihn zu überzeugen, dass sich etwas ändern muss?

Die Antwort der Expertin

Vielen Dank für Ihr Vertrauen, sich an uns zu wenden!

Ich kann gut nachvollziehen, dass die Sicht Ihres Mannes auf Ihre Ehe in Ihnen Gefühle von Verzweiflung, Ärger und Hilflosigkeit hervorruft. Das ist sicherlich auch belastend für den gemeinsamen Alltag und der Anspruch, Ihren Mann "überzeugen zu müssen", ist vermutlich ebenfalls bedrückend und anstrengend. Und, ehrlich gesagt, sehr wahrscheinlich nicht von Erfolg gekrönt.

Bitte versuchen Sie, die Entscheidung Ihres Mannes zu akzeptieren, und schauen Sie, was Sie selbst in Ihrer Ehe oder auch in Ihrem Alltag, Ihrem Leben verändern möchten. Da Sie eine Beratung oder Therapie als Unterstützung empfinden würden, nehmen Sie professionelle Hilfe für sich selbst in Anspruch. Oftmals verändert allein schon das Sprechen über die Ehe-Probleme mit einer dritten Person etwas, so dass Sie gelassener auf Ihren Mann zu gehen können oder auch Dinge in Angriff nehmen können, die nur Sie selbst verändern möchten.

Nele Köhler ist Psychologin. Sie arbeitet als Therapeutin in ihrer eigenen Praxis in der Nähe von Hamburg.

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen