5 wundervolle Sex-Tricks, die jede Frau kennen sollte

Sex in der Beziehung ist schön kuschelig und intim. Ihr sehnt euch trotzdem nach dem Feuer der ersten Zeit? 5 kleine Tricks mit großer Wirkung.

Ihr kennt euren Partner, ihr kennt seinen Körper, ihr kennt seine Vorlieben und ihr wisst ziemlich genau, welche Knöpfe ihr drücken müsst, um ihn auf Touren zu bringen. Und er wiederum weiß ziemlich genau, was er tun muss, damit der Sex für euch schön ist. Glückwunsch!
Aber mal ehrlich: Vermisst ihr nicht manchmal auch das Überwältigende und Stürmische der ersten Monate?

Um wieder mehr Schwung in euer Sexleben zu bringen, braucht ihr keine aufregenden Liebesspiele, keine Sextoys und keine halsbrecherischen Sexstellungen aus dem Kamasutra. Manchmal hilft es schon, ein ganz klein wenig anders zu machen als sonst - und schon fühlt ihr euch fast so neu wie damals ...

"Indem wir nur eine Bewegung oder einen Gedanken verändern, indem wir nach winzigen Unterschieden suchen, können wir das Bekannte auffrischen und unser Sexleben neu beleben," schreibt die amerikanische Sex-Therapeutin Sandra Scantling, Autorin des Buches "Ordinary Women, Extraordinary Sex."

Hier kommen fünf simple Tricks, mit denen ihr wieder Feuer in euer Liebesleben bringt:

1. Überrascht euer Gehirn!

Alles, was ihr zum ersten Mal macht, kann im Handumdrehen euer Sexleben aufmöbeln. Das kann so etwas Banales sein, wie eure gewohnten Plätze im Bett zu tauschen. Oder ihr legt euch mal quer auf die Matratze. Oder ihr macht's auf dem Boden. Lasst ein Kleidungsstück an. Habt Sex am Morgen, wenn ihr euch sonst nur am Abend liebt. Die kleinste Veränderung kann im Gehirn ganz neue Reize auslösen, weiß Scantling.

2. Berührt euch anders!

Ihr wisst längst, wie ihr euch gegenseitig am besten anfasst. Aber habt ihr euch schon mal überlegt, dass es viele richtige Arten gibt, den anderen zu berühren?

Probiert immer wieder Neues aus und schaut, wie der Liebste reagiert: Wo du vorher nur gestreichelt hast, drücke jetzt oder sauge. Statt mit den Händen zu streicheln, streichle mit Zunge, Zähnen, Lippen oder Atem. Statt seinen Mund zu küssen, streichle seine Lippen. Durch die neuen Berührungen wirst du auch selbst achtsamer und deine Gedanken wandern nicht so schnell ins Büro - oder zur To-Do-Liste auf dem Schreibtisch.

3. Atmet synchron!

Gleichzeitig mit dem Partner zu atmen, kann die Lust beflügeln, sagt Stubbs. Das geht zum Beispiel so: Dein Liebster kann dich in der Löffelchenstellung von hinten umarmen, während du tief und regelmäßig atmest, und er macht im gleichen Tempo mit. "Sobald ihr im gleichen Rhythmus seid, spürt ihr eine größere Verbindung", meint der Sexologe Kenneth Ray Stubbs. "Ihr könnt das als Zeremonie betrachten, als ein Weg, um zu sagen: Wir sind jetzt hier zusammen."

4. Hinlegen gilt nicht!

Euer Repertoire beinhaltet vermutlich eine Handvoll lieb gewonnener Stellungen und Abläufe. Aber ihr könnt ganz einfach ein paar kleine Veränderungen einbauen.

Anstatt sich nebeneinander zu legen, kann dein Mann sich neben dich hocken. So kann er gleichzeitig deinen Kopf streicheln und deine Genitalien. Das ist schön für beide: Er genießt die Sicht und du wirst an zwei Stellen gleichzeitig liebkost. Dann wechselt ihr die Positionen. Beim Oralsex kann er sich mitten ins Zimmer stellen und du kannst dich vor ihn hinknien. Wenn er sich nirgends anlehnen oder festhalten kann, kann das extra aufregend sein. Und danach bist du dran (oder umgekehrt). Oder er steht neben dem Bett, während ihr Sex habt. Wie auch immer: Wir sind sicher, euch fällt was ein.

5. Talk to me!

Viele Paare stehen drauf, beim Sex zu reden und dem anderen zu sagen und zu zeigen, was man gerade besonders mag. Einige mögen "Dirty Talk", aber auch romantische, liebevolle Worte tun ihr Werk. Ja, genau, auch Männer wollen geliebt und begehrt werden und eine emotionale Verbindung ist auch für sie anregend.

Versucht's mal wieder mit: "Du bist so schön", "Ich steh auf dich" oder "Ich find dich sexy!"

PS: Ihr müsst euch bei allem wohlfühlen. Fühlen sich die Experimente schräg an, bringen sie nichts - im Gegenteil: Sie ersticken eure Libido im Keim. Im Zweifel hilft immer: lachen und neu probieren.

Videoempfehlung:

Cunnilingus: Frau und Mann beim Sex
Themen in diesem Artikel