Busen und ihre Botschaften

Für die gelungene Selbstinszenierung prominenter Frauen sind Brüste unerlässlich. Die Frage ist nur: Was wollen uns die Damen Bundeskanzler und Beckham eigentlich sagen?

Angela Merkel

Während sich die Kanzlerin gut gelaunt als beliebteste Politikerin Deutschlands behauptet, schmiert Kurt Beck in Umfragen immer weiter ab. Ihr Ausschnitt bei der Eröffnung der neuen Oper in Oslo? Ein klares Signal in Richtung Bundestagswahl und SPD-Vorsitzenden: Lieber Kurt, zieh dich warm an. Ich hab das nicht nötig.

Auf der nächsten Seite: Keira Knightley

Keira Knightley

Nein, so ein Dekolleté ist nicht wirklich schön, und ja, ein Klinikaufenthalt wäre vermutlich das Beste. Aber anlässlich der US-Premiere von "Fluch der Karibik 2" ist die Botschaft bei der Konkurrenz angekommen: Im Kampf um Size Zero segelt Keira uneinholbar vorneweg. Und Nicole Richie ist dann ja auch schnell schwanger geworden.

Auf der nächsten Seite: Sophia Loren

Sophia Loren

Mit über 70 scheute sich die italienische Diva nicht, ein Dekolleté zu präsentieren, das deutlich moderner aussieht als ihre Brille. Sophia Loren weiß, dass sie manch jüngere Kollegin ganz schön alt aussehen lässt. Wir lernen: Zahlen allein sind noch lange kein Grund zu verstecken, was man hat. Im Gegenteil.

Auf der nächsten Seite: Kader Loth

Kader Loth

Wer ist noch mal Kader Loth? Da war doch was. Ach ja, richtig, also jetzt bitte alle mal herschauen, hier sind zwei richtig gute Gründe für eine Karriere im Reality-Fernsehen. Aber für mehr reicht es einfach nicht.

Auf der nächsten Seite: Victoria Beckham

Victoria Beckham

Mrs. Beckham und ihren Gatten eint die Liebe zum Luxus, zum Partnerlook und zum Fußball. Ihr gemeinsames Motto steht fest: Das Runde muss ins Eckige. Auch wenn's manchmal eng wird.

Fotos: PR Photos (1)/ Getty Images (1)/ action press (3) ein Artikel aus der BRIGITTE 16/08
Themen in diesem Artikel