Die kuriosesten Sex-Fakten der Welt

Wo wird offiziell der "Orgasmus-Tag" gefeiert? Wer nennt seinen Vibrator zärtlich "Rabbit"? Und wo dauert das Vorspiel am längsten? 15 kuriose Sex-Fakten.

1. Eisprung macht hübsch

Laut einer US-Studie erkennt man fruchtbare Frauen an ihrer modischen Kleidung: "Sie ziehen einen Rock anstelle von Hosen an, zeigen mehr Haut und kleiden sich generell eleganter", schildert die Leiterin der Untersuchung, Martie Haselton, das Verhalten während des Eisprungs.

(Quelle: www.krone.at)

2. Born for Porn I: Die Filmindustrie

Alle 39 Minuten wird in Amerika ein neuer Porno produziert. Die heißen auf englisch beschönigend auch "adult film".

(Quelle: http://internet-filter-review.toptenreviews.com/internet-pornography-statistics.html)

3. Aufrichtige Eidgenossen

96 Prozent der Schweizer sagen, dass sie sich schon einmal selbst befriedigt haben, aber nur 30 Prozent der Nigerianer haben das getan - oder geben es zu.

(Quelle: http://www.20min.ch)

4. Der Höhepunkt des Jahres

In der kleinen brasilianischen Provinzhauptstadt Esperantina wird jedes Jahr am 9. Mai der "Tag des Orgasmus" offiziell gefeiert - auf Beschluss des Stadtrats.

(Quelle: http://www.webnews.de)

5. Die wollen doch nur spielen

Schweizer nehmen sich mit 23,3 Minuten für das Vorspiel am meisten Zeit, gefolgt von Mexikanern (22,8 Minuten) und Polen (20,7 Minuten). Vorspiel-Muffel leben hauptsächlich in Asien: Hongkong (11,8 Minuten), Thailand (12,3 Minuten) und Singapur (13,9 Minuten).

(Quelle: Durex-Studie "Sexual Wellbeing Global Survey", 2007)

6. Wo der Hase richtig hoppelt

Eines der beliebtesten Sexspielzeuge in Australien ist ein Vibrator namens "Rabbit".

(Quelle: http://www.femplay.com.au)

7. Virtueller Swinger-Club

Im koreanischen Computerspiel "3Feel" kann man per USB und Tele-Dildo die Sex-Abenteuer in einem virtuellen Swingerclub nachempfinden.

(Quelle: http://www.wired.com)

8. Born for Porn II: Das gute Stück

Der Amerikaner John Curtis Holmes war einer der berühmtesten männlichen Pornostars aller Zeiten. Er soll in etwa 2500 Pornofilmen gespielt haben. Die Anzahl seiner weiblichen Sexpartner vor und hinter der Kamera gab er - nicht ganz unbescheiden - mit 14000 an. Grundlage seiner Karriere war sein ungewöhnlich großer Penis. Holmes selbst behauptete, der sei 38,1 Zentimeter lang, seine erste Ehefrau sprach von 25,4 Zentimetern - und sein Manager von 34,3.

(Quelle: http://en.wikipedia.org)

9. Geschmackssache

In keinem Land haben - statistisch gesehen - so viele Befragte Oralsex wie in Österreich: 80 Prozent.

(Quelle: Durex-Studie "Sexual Wellbeing Global Survey", 2007)

10. Wie haben die das bloß getestet?

Unter dem Titel "Dreck am Stecken" testete die Zeitschrift Ökotest in ihrer Novemberausgabe 2006 Dildos und Vibratoren.

(Quelle: http://www.oekotest.de)

11. Born for Porn III: Sex-Marathon

Die amerianische Pornodarstellerin Houston soll 1999 für einen ihrer Filme Sex mit 620 Männern gehabt haben - ohne Unterbrechung.

(Quelle: www.observer.com)

12. Müffel-Männer taugen nichts

Deutsche Männer sind die schlechtesten Liebhaber der Welt. Das behauptet zumindest eine britische Studie der Marktforschungsfirma OnePoll.com aus dem Jahr 2009. Demnach habe eine Umfrage unter 15000 Frauen ergeben, dass deutsche Liebhaber "übel riechen" würden. Engländer (Platz 2) hingegen seien beim Sex zu faul, und Schweden (Platz 3) gingen zu schnell zur Sache.

13. Telefonus Interruptus

17 Prozent der Frauen und 10 Prozent der deutschen Männer würden laut Statistik-Portal Statista beim Telefonklingeln den Sex unterbrechen, um den Hörer abzuheben.

(Quelle: http://de.statista.com)

14. Drunter und drüber

Griechen lieben offenbar Abwechslung im Bett: Sie probieren im Schnitt sechs Sexpraktiken aus. Nigerianer beschränken sich dagegen auf durchschnittlich 1,8.

(Quelle: Durex-Studie "Sexual Wellbeing Global Survey", 2007)

15. Wo Sex wichtiger ist als Gott

Bei google.de liefert die Suche nach "Sex" 598 Millionen Treffer und nach "Porno" 140 Millionen. Zum Vergleich: "Liebe" liefert 58,4 Millionen und "Gott" 41 Millionen Ergebnisse.

Themen in diesem Artikel