6 Dinge, die NACH dem Sex mit uns passieren

Klar, nach wildem Sex fühlt man sich ein wenig geschafft. Aber wusstet ihr, dass sich post-sexuell noch viel mehr abspielt? Vielleicht kommen euch diese Dinge bekannt vor ...

1. Wir bekommen einen Afterglow

Nach dem Sex scheint alles perfekt zu sein – ein tolles Gefühl, oder? Wir könnten die ganze Welt umarmen und fühlen uns einfach nur großartig. Leider dauert der "Afterglow" nur 48 Stunden an, wie Wissenschaftler der University in Florida herausgefunden haben.

2. Wir erzählen peinliche Dinge

Zumindest sehr persönliche! Und da wir laut Wissenschaftlern nach dem Sex unser Innerstes nach Außen kehren, können da auch schon mal peinliche Geschichten, etwa aus der Jugend, ans Tageslicht kommen. Warum wir das tun? Nach dem Orgasmus versuchen wir, durch private Gespräche Nähe und Intimität aufzubauen.

3. Wir fühlen uns weniger gestresst

Eine britische Studie hat gezeigt, dass Sex stressresistenter macht – und zwar mindestens eine Woche lang. Selbstbefriedigung reicht für diesen Effekt allerdings nicht aus.

4. Wir sind traurig

Knapp die Hälfte von uns fühlen sich nach dem Sex melancholisch. Nennt sich "post-koitale Dysphorie" – und kann Frauen UND Männer betreffen.

5. ER schläft ein

Ja, toll. Da hatte man gerade großartigen Sex und möchte dieses Gefühl noch eine Weile miteinander teilen, da fällt er schon schnarchend ins Koma. Ein Wissenschaftler-Team rund um den Neurologen Serge Stoleru hat eine Erklärung dafür: Nach dem Sex fahren beim Mann bestimmte Gehirnbereiche herunter, um die sexuelle Lust auszuschalten. Gleichzeitig werden Hormone ausgeschüttet, die das Einschlafen begünstigen. Und weg ist er!

6. Wir sind fitter

Diverse Studien haben gezeigt, dass Sex die Abwehr stärkt. Die Erkältung, die gerade im Büro herumgeht? Kann uns nach Guten-Morgen-Sex nix anhaben!

Videoempfehlung:

Dinge die ihn verrückt machen!
as
Themen in diesem Artikel