Warum du vor dem Sex nicht (!) duschen solltest

Duschst du vor dem Sex? Dann solltest du es schleunigst sein lassen – erst recht, wenn du willst, dass dein Partner zum Orgasmus kommt. Was dahinter steckt und welche Ausnahmen auch diese Regel bestätigen.

Duschst du lieber nach oder vor dem Sex? Wer jetzt denkt "Ist doch egal – Hauptsache man duscht überhaupt!" mag diese Frage zwar humorvoll übergehen. Allerdings begeht man einen gravierenden Fehler. Denn es ist keineswegs egal, ob man nach oder vor dem Sex duscht.

Erst einmal der harte Fakt: Wir sollten nicht frisch geduscht zum Liebemachen ansetzen. Argumente wie "Aber ich muss mich doch nassrasieren", "Ich will ihn mit meinem Gestank doch nicht anwidern" oder "Ich dusche nun mal immer abends" ändern auch nichts an der Tatsache, dass es nachteilig für den Sex ist. Aber warum ist das so?

Schweiß, Sperma, Vaginalsekret

Um diese Frage zu beantworten, benötigen wir eine Hintergrundinfo: Sexuelle Erregung wird durch unsere fünf Sinne ausgelöst. Sehen, Schmecken, Hören, Fühlen und Riechen. Und der letzte Punkt ist bei der Nicht-duschen-Regel ausschlaggebend: Denn uns erregt – ob unterbewusst oder bewusst – der Duft von Sex. Und der besteht aus einer Mischung aus Schweiß, Sperma und Vaginalsekret.

Vernichten wir den Schweißgeruch durch Duschen, zerstören wir die betörende Mixtur, die unsere Lust in die Höhe treibt. Das gilt für Männer und Frauen gleichermaßen – wobei Frauen je nach Zyklusstand mal mehr und mal weniger auf diesen Geruchscocktail reagieren.

Ausnahme zur Dusch-Regel

Doch: Keine Regel ohne Ausnahme! Wer einen beschädigten Geruchssinn hat, dem verhilft auch das Duschverbot nicht zu besserem Sex. Traurigerweise verringert ein gestörter Geruchssinn sogar nachweislich die Lust auf Sex. (Wer betroffen ist, kann aufatmen: In der Regel lassen sich Störungen des Geruchssinns mit Medikamenten oder Operationen gut behandeln.)

Das heißt im Umkehrschluss aber auch: Wer eine empfindliche Nase hat, hat besseren Sex! Frauen bekommen sogar häufiger und intensivere Orgasmen, wenn sie einen guten Riecher haben.

Besserer Sex, mehr Orgasmen

Wer seinen Geruchssinn nun verbessern möchte, kann folgende Tipps beherzigen:

  • Vor dem Sex nicht duschen! Lass dich von natürlichen Gerüchen antörnen.
  • Nase feucht halten! Eine trockene Nasenschleimhaut kann nicht so gut schnuppern wie eine feuchte (Tipp: Sport durchblutet die Schleimhäute, verbessert den Geruchssinn).
  • Mit dem Rauchen und Trinken aufhören! Unter Zigaretten und Alkohol leiden Geruchs- und Geschmackssinn.
  • Vor dem Sex die Nase putzen! So ist sie frei für den Duft der Liebe.
  • Geruchssinn trainieren! Unsere Riechsinneszellen erneuern sich regelmäßig. sodass man ihn mit Übungen verbessern kann (z.B. indem man täglich an intensiven Düften je 15 Sekunden lang schnuppert, wie etwa Kaffee, Gewürznelken, Zwiebeln oder diversen ätherischen Ölen)

Videotipp: Die besten Sexstellungen für müse Frauen

Sexstellungen, wenn du müde bist
kao

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Warum du vor dem Sex nicht duschen solltest: Frau und Mann im Bett
Warum du vor dem Sex nicht (!) duschen solltest

Duschst du vor dem Sex? Dann solltest du es schleunigst sein lassen – erst recht, wenn du willst, dass dein Partner zum Orgasmus kommt. Was dahinter steckt und welche Ausnahmen auch diese Regel bestätigen.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden